Craft Beer! Die Brasserie de Deux Caps im Pas de Calais

Endlich einmal Urlaub ohne Bier! Das war vermutlich die Hoffnung der charmanten Dame an meiner Seite, als Frankreich zum Ziel unserer Sommerreise erkoren wurde. Nordfrankreich, um genauer zu sein, Wissant am Rande des Pas de Calais und dicht vor der Picardie, jeweils etwa 20 Kilometer von Boulongne-sur-Mer und Calais entfernt.

Diese Hoffnung wurde natürlich enttäuscht – ich kann einfach nicht anders, ich bleibe (Craft) Bier-Fan! Die östliche Kanalküste in Nordfrankreich ist nämlich keineswegs Weinregion, sondern durch die Nähe zu Belgien eher Bierland. Und selbst im 1.000-Seelen-Dörfchen Wissant gibt es mittlerweile eine Craft Beer Brauerei, die Brasserie de Deux Caps. Diese hat mir so gut gefallen, dass ich sie euch kurz vorstellen möchte.

Brasserie de 2 caps Wissant Craft Beer Pas de Calais Picardie Christoph Noyon Blanche de Wissant
Nix da Wein – Nordfrankreich steht in Grenznähe zu Belgien eher für Bier!

 

Brasserie de 2 caps Wissant Craft Beer Pas de Calais Picardie Christoph Noyon Blanche de Wissant
Eingangsschild zur Brasserie artisanale

Die Brauerei nennt sich nach der Gegend, der Site de deux caps zwischen den malerischen Steilhängen des Cap Blanc Nez und Cap Griz Nez an der sogenannten Opalküste. Die Landschaft ist wunderschön und ein gesonderter Bericht folgt in den nächsten Tagen auf meinem Reise- und Fotoblog stadtwuchs.de!

Weite Landschaften, schöne Strände, leckeres Bier!
Weite Landschaften, schöne Strände, leckeres Bier!

Craft Beer Brauerei, das heißt bei unseren französischen Nachbarn Brasserie artisanale. Und natürlich geht es genau darum, gute Biere von Hand zu fertigen. In Wissant macht das Christophe Noyon, dem ein altes Gehöft außerhalb des Ortes gehört, das man trotz Ausschilderung doch reichlich suchen muss! Wir haben uns natürlich direkt auf den engen Feldwegen verfahren. Falls es euch selber einmal in diese herrliche Gegend zieht, hier der Kartenlink!

Der alte Hof, der die Brauerei beheimatet
Der alte Hof, der die Brauerei beheimatet

 

Brasserie de 2 caps Wissant Craft Beer Pas de Calais Picardie Christoph Noyon Blanche de Wissant
Der Verkaufsraum mit kleinem Platz für Proben

Christophe Noyon ist erst einmal Landwirt, hat allerdings im benachbarten Belgien (wo sonst…) auch Brauwesen studiert und betreibt seit 2003 die kleine Brauerei. Wobei, klein ist eher relativ. Die Brasserie de Deux Caps strebt nach Größerem, das merkt man sofort. Alleine drei 1000-Liter Gärtanks sprechen eine deutliche Sprache. Zudem sind die Produkte der Braurei in der Umgebung, also rund um die zwei namensgebenden Steilhänge, in fast jedem Lokal, Restaurant, Café oder Supermarkt erhältlich. Ein kleines Start-Up ist die Brauerei also nicht mehr, eher ein mittelständisches Unternehmen mit dem Anspruch, gutes Bier zu brauen.

Christophe Noyon Brasserie die 2 caps Craft Beer France
Gar nicht klein! Ein Blick in die Brauerei

Aber der Reihe nach! Anders als in vielen anderen Craft Beer-Brauereien braut man bei 2 caps überhaupt nur sechs Biere und darunter keine „exotischen“ Stile, also nicht IPA, Gose oder Pumpernickelbier und auch keine Hopfenexplosionen. Ich selber mag diese Vielfalt, aber warum nicht auf klassische Stile setzen. So umfasst die Produktepalette der Brasserie vor allem Helle- und Weizenbiere, also bièrre blonde und bièrre blanche, die typischen französischen Stile, mit dem Anspruch, diese von ihrer Austauschbarkeit zu befreien. Beim Blanche de Wissant bleibt man zwar noch im geschmacklichen Rahmen des leichten Sommerweizens, aber schon beim 2 Caps Blonde schmeckt man eine schöne malzige Note. Wirklich begeistert hat mich aber das Bière à Frometon, das gezielt auf einen Käse des Hofes abgestimmt ist und ein Gegengewicht zur französischen Wein-Käse-Platte darstellt, getreu dem Motto: Das muss doch auch mit Bier gehen! Oder das Slack, ein sehr dunkles, malziges Schwarzbier, das zur rauen Küste passt.

Blanche de Wissant, Bièrre de 2 Caps oder gar D-Day passend zum Atlantikwall – ihr merkt, dass die Namenswahl ein großes Publikum ansprechen will. Welcher Tourist könnte nach zwei Wochen Strandurlaub am Bier mit dem Namen des Urlaubsortes vorbeigehen? Welcher Gast aus dem nahen England (man sieht die Cliffs von Dover vom Strand in Wissant!) möchte kein D-Day-Blonde? Diesen marktorientierten Ansatz kann ich natürlich verstehen, insbesondere beim D-Day-Bier fand ich ihn jedoch über das Ziel hinausgeschossen. Dennoch: Die Biere sind gut und darum geht es ja!

Brasserie de 2 caps Wissant Craft Beer Pas de Calais Picardie Christoph Noyon Blanche de Wissant
Ein Blick auf die Produktpalette

 

Bière à Frometon Brasserie de Wissant 2 caps Craft Beer France
Warum eigentlich Käse und Wein, warum nicht Käse und Bier?

Mich selber hat gefreut, dass man alle Biere probieren kann und ein Mitarbeiter im Verkaufsshop (wie gesagt, man plant groß!) auch auf Englisch fachkundig weiterhilft – ich selber spreche nämlich neben Bière nur noch weitere fünf Worte Französisch und das kann in Frankreich schon mal eine Barriere sein… Natürlich war ich ein leicht überzeugter Kunde, habe mich reichlich mit Bier eingedeckt  und bei meinem Einkaufsvolumen gar noch ein passendes Glas geschenkt bekommen – ein Urlaub mit dem eigenem PKW bietet ja auch Vorteile!

Es darf gekostet werden!
Es darf gekostet werden!

Also: Falls ihr auch einmal die lediglich 450 Kilometer Autofahrt zur französischen Kanalküste auf euch nehmen wollt, dann schaut in der Brasserie de 2 caps vorbei, der Besuch lohnt für jeden Bierfan! Ob es bei mir irgendwann auch einmal ein Urlaub ohne Biere wird – nun ja, zumindest habe ich mir dieses Versprechen abringen lassen…

Hier der Link zur Seite der Brauerei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *