Beim Piepsch: Dort, wo das Veedel lebt

Auf das „Piepsch“ in Bornheim-Hemmerich bin ich dank meiner Recherchen für den WDR durch einen Tipp auf Twitter gestoßen. Im August hatten wir für die Lokalzeit Bonn eine erste Sendung über gut laufende Kneipenkonzepte in Bonn gedreht. Nun sollte in einer Fortsetzung der Fokus auf dem Bonner Umland liegen. Die Leitfrage dabei: Was zeichnet Kneipen aus, die trotz des nicht zu leugnenden Kneipensterbens gut laufen? Und in diese Reihe passte das „Piepsch“ perfekt!

Beim Piepsch Bornheim wo kann man in Bornheim ein Bier trinken Kneipen Rhein Erft Kreis Eckkneipe
Viele Kneipen haben es schwer, aber das „Piepsch“ in Bornheim ist ein positives Gegenbeispiel

Wer nach Bornheim-Hemmerich fährt, findet „Beim Piepsch“ die typische Dorf- oder Veedelskneipe mit allem, was dazu gehört: Im Mittelpunkt des Raumes steht die lange Theke, man sitzt, trinkt und erzählt über den Alltag und das Treiben vor Ort. Dazu trinkt fast jeder ein Kölsch. Der 1. FC Köln mit Wimpeln und Fahnen an allen Wänden gehört hier fest dazu, alle Spiele laufen im TV. Und auch der Spielautomat, den ich eigentlich eher kritisch sehe, ist hier nicht wegzudenken.

Beim Piepsch Bornheim wo kann man in Bornheim ein Bier trinken Kneipen Rhein Erft Kreis Eckkneipe
„Beim Piepsch“ kehrt man zwar auch für ein klassisches Kölsch ein, dennoch ist das Lokal auf seine eigene Art besonders.

Was also ist besonders an diesem Konzept? Da wäre zu erst einmal Ingo, der Wirt, ein echter Typ hinter der Theke, lustig, gut gelaunt, gesprächig, im Ort bestens vernetzt und bekannt. Man kommt auch wegen ihm.

Zweitens ist das „Piepsch“ fest im Veedel verankert: Egal ob Karnevalsverein oder Familienfeier, hierhin kommt man für das Ortsleben im weitesten Sinne. Aus meiner Sicht ist das wichtig, denn die Veedelskneipe kann immer nur dann gut funktionieren, wenn sie wirklich ein Teil des Veedels ist. Darüber hinaus bietet Ingo im „Piepsch“ das kleine bisschen mehr, z.B. regelmäßige Konzerte.

Beim Piepsch Bornheim wo kann man in Bornheim ein Bier trinken Kneipen Rhein Erft Kreis Eckkneipe
Man kennt sich, man trifft sich: Das „Piepsch“ gehört fest zum Bornheimer Stadtteil Hemmerich

Dabei stammt der Wirt gar nicht aus Hemmerich, sondern aus einem benachbarten Ort. Dieses Sakrileg hat er zur Stärke umgebaut, denn auch aus seinem Heimatort besuchen ihn hier Gäste. Und überhaupt scheinen alle froh, dass Ingo seine Türen wöchentlich öffnet, denn auch das ist Teil der Geschichte: Früher gab es allein in Hemmerich drei Kneipen – heute ist nur diese eine geblieben.

Beim Piepsch Bornheim wo kann man in Bornheim ein Bier trinken Kneipen Rhein Erft Kreis Eckkneipe
Das Kölsch gehört zur Eckkneipe – und das ungezwungene Gespräch.

Und mein ganz persönlicher Eindruck vom „Piepsch“? Hier kann man wunderbar auf ein Kölsch einkehren (das übrigens nur 1,50 Euro kostet) und dabei mit netten Menschen ins Gespräch kommen. Denn dafür stehen Kneipen wie diese ja, für Gespräche. Ich weiß natürlich, dass viele beim Wort „Eckkneipe“ die Nase rümpfen und lieber in die schicke Cocktailbar gehen. Aber, ganz ehrlich: In welcher Bar seid ihr zuletzt ganz spontan mit unbekannten Menschen am Nebentisch ins Gespräch gekommen?

Deshalb meine Meinung: Eine schöne, klassische Kneipe in Bornheim, die den Stadtteil Hemmerich bereichert!

Adresse und Kartenlink: Kreuzbergstraße 12, 53332 Bornheim-Hemmerich

Testtag: Donnerstag (der ausnahmsweise kein Ruhetag war)

Fass: Peters Kölsch, Bitburger Pils

Flasche: Benediktiner Weizen

Öffnungszeiten (ohne Gewähr): Mo.-Mi. & Fr., So. ab 17.00 Uhr. Donnerstag Ruhetag, am Samstag nur bei FC-Spielen geöffnet (30 Min. vor Spielbeginn)

Internet: Hier geht es zur Homepage des „Piepsch“ und hier zur Facebookseite

Beim Piepsch Bornheim wo kann man in Bornheim ein Bier trinken Kneipen Rhein Erft Kreis Eckkneipe
Fahrt mal raus aufs Land – ihr werdet positiv überrascht sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere