Die gerettete Dorfkneipe: Das Ratata

Ich habe mal wieder meiner Lust an Eckkneipen gefrönt und ein Lokal getestet, hinter dem eine wirklich schöne Geschichte steckt: das Ratata in Endenich! Lest hier, warum ich genau diese Art Kneipe schätze!

Bonn schöne Eckkneipe Dorfkneipe Veedelskneipe Ratata Endenich Kneipe
Das Ratata ist die typische Veedelskneipe, aber hinter dem Lokal verbirgt sich eine schöne Geschichte

Veedelskneipe, Eckkneipe, Dorfkneipe: Für einen Ort wie das Ratata gibt es im Rheinland viele Namen. Ich persönlich bevorzuge  den Begriff Veedelskneipe, weil solche Orte das Veedel (oder auf Bönnsch: Vierdel) prägen. Aber in Endenich, das sich vielerorts seinen dörflichen Charme bewahrt hat, darf man getrost auch von Dorfkneipe sprechen – durchaus im positiven Sinne!

Und genau das ist das Ratata: Eine Kneipe, die ganz ungezwungen zum Nachbarschaftsbier einlädt. Keine Küche, nur einige Snacks, kein Schi Schi, zwei Biere vom Fass (Gaffel und Bit), dazu noch ein Weizen und die gängigen Spirituosen vom Jägermeister bis zum Korn. Hier kehrt man ein, wenn man Lust auf ein Bier hat und die Menschen aus dem Viertel treffen will.

Bonn schöne Eckkneipe Dorfkneipe Veedelskneipe Ratata Endenich Kneipe
Ihr findet das Ratata wenige Meter vom Gasthaus Nolden entfernt unweit vom Endenicher Zentrum

Und die Geschichte hinter dem Ratata? Bis zum Jahresanfang 2016 befand sich hier an der unteren Seite der Röckumstraße jahrzehntelang die Gaststätte „Dötz“. Als der Wirt dieses Traditionslokals sich dann zurückzog, drohte in Endenich eine Lücke für alle die zu entstehen, die ein ganz bodenständiges Kölsch-Lokal, einen Treffpunkt für den Stammtisch oder eine Stammkneipe für die Fußballmannschaft suchen. Und für so etwas braucht es die echte Dorfkneipe oder Stadtteilkneipe! Also sagten sich drei Männer aus dem FV Endenich, der seit Urzeiten das „Dötz“ als eine Art Vereinsheim sah: Hier muss etwas passieren und wenn nichts passiert, dann müssen wir aktiv werden! Seither betreiben die Brüder Heinz und Gerd Jungheim geneinsam mit Chris Engels das Lokal, renovierten es, wählten einen neuen Namen und bieten nun vor allem dem örtlichen FV Endenich eine Heimstätte für die dritte Halbzeit.

Bonn schöne Eckkneipe Dorfkneipe Veedelskneipe Ratata Endenich Kneipe
Fußball ist im Ratata allgegenwärtig

Eine gerettete Dorfkneipe also! Für mich ist diese Geschichte ein wunderbares Beispiel dafür, dass jeder etwas für seinen Stadtteil tun kann. Und Dorf-, Eck- oder Veedelskneipen gehören für mich einfach zum Stadtteilleben. Natürlich weiß ich, dass nicht jeder diese Art Lokal mag. Aber das Rheinland ist eben auch leeve un leeve losse!

Mit dem Ratata gibt es nun also in Endenich weiterhin eine Heimat für die klassischen Stammtische und für die Freunde und Mitglieder des FV Endenich. König Fußball ist dabei im Lokal allgegenwärtig: Signierte Trikots hängen an den Wänden und natürlich werden Spiele auf großer Leinwand gezeigt.

Bonn schöne Eckkneipe Dorfkneipe Veedelskneipe Ratata Endenich Kneipe
Hinten die Leinwand für Fußballübertragungen.

Für mich lebt der Charme der klassischen Eckkneipe aber auch von der authentischen Patina, die sich nach und nach über alles legt. So etwas wächst und lässt sich nicht von heute auf morgen erzeugen – aber das Ratata besteht nun einmal erst seit 2016. Ein wenig mehr Dekoration und eine etwas gemütlichere Ausleuchtung könnte ich mir daher noch vorstellen, um das gewisse Etwas den Eckkneipencharmes zu vertiefen.

Dennoch steht meine Bewertung fest: Hier haben Menschen die Dinge in die Hand genommen und damit dem Stadt-Dorf Endenich seine Kneipe bewahrt! Probiert es doch mal aus, z.B. zum Fußball!

Deshalb meine Meinung: Die typische Kneipe, die in keinem Stadtteil fehlen sollte. Gelebte Nachbarschaft!

Adresse und Kartenlink: Röckumstraße 9, 53121 Bonn

Testtag: Mittwoch

Fass: Gaffel, Bitburger

Flasche: Benediktiner Weizen

Internet: Hier geht es zur Facebookseite des Ratata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere