Toms Hütte: Von „Wer wird Millionär“ zur Brauerei!

Bonn hat ein neues Craft Beer! Seit einigen Wochen könnt ihr in den ersten Kneipen und Geschäften Bier von „Toms Hütte“ kaufen. Das Thema Craft Beer nimmt also langsam Fahrt auf und mit Tom Kremers Bieren gibt es das dritte Bonner Label: Ale Mania, der Bierserker und jetzt Toms Hütte! Aber Tom braut nicht nur, er ist auch Biersommelier und bietet Tastings an (alle Links & Adressen findet ihr unten!). Tom und ich kennen uns über die Craft Beer-Szene schone eine Weile, jetzt habe ich ihn für euch vor die Kamera geholt!

Toms Hütte Craft Beer Microbrewery Bonn Wer wird Millionär Bier aus Bonn
Aus Bonn, für Bonn und ganz neu: Craft Beer von „Toms Hütte“

We love Pubs: Tom, schön Dich zu treffen und danke, dass Du vor Deinem Tasting, das gleich startet, ein wenig Zeit für mich hast! Dein Bier ist ganz neu am Markt, so etwas ist ja immer aufregend. Aber magst Du erst einmal ein paar Worte zu Dir sagen und dazu, wie Du überhaupt zum Brauen gekommen bist?

Tom: Hallo Holger! Klar, gerne! Also, ich stamme aus dem Ruhgebiet, aus Essen, und bin für mein Studium der Amerikanistik – damals noch im Magister – nach Bonn gekommen. Wie das Leben so spielt: Hier habe ich meine Frau kennengelernt und bin geblieben. Und heute fühle ich mich auch absolut als Bonner! Ich habe drei Kinder, einen Hund und arbeite bei der Telekom. Soweit alles ganz normal.

Ja, wie bin ich zum Bierbrauen gekommen? Also, ich würde mich als Genussmenschen bezeichnen: Ich koche gerne, probiere Gerichte aus verschiedenen Ländern aus. Wir haben auch einen Garten mit kleinem eigenen Anbau und auch eigene Hühner. Vielfalt und Selbermachen interessieren mich also. Beim Bier war ich irgendwann gelangweilt vom Getränkemarkt-Bier. Also habe ich mich an einem dieser ganz einfachen Brau-Sets versucht und war direkt so angefixt, dass ich zum Hobbybrauen mit Kochtopf auf der Terrasse umgestiegen bin. Daraus ist dann nach und nach mehr geworden, bis zur ersten 50-Liter Anlage in der Garage. Daher auch „Toms Hütte“, in Anlehnung an meine Anfänge in der Garage zu Hause.

Toms Hütte Craft Beer Bonn Tipp wer braut gutes Bier
Aus der „Hütte“ ist eine Brauerei geworden: Tom Kremer an seinem Gärtank. Er hat sich zur Untermiete bei Ale Mania eingerichtet.

We love Pubs: Stichwort Garage: Es gibt eine wunderschöne Geschichte um Dich, Deine Frau und die TV-Show „Wer wird Millionär“…

Tom (lacht): Ja, das erzähle ich immer gerne, ohne meine Frau gäbe es ja Toms Hütte in der jetzigen Form gar nicht. Also, aus der Garage musste ich irgendwann raus. Das nimmt einfach Platz weg, obwohl meine Frau unglaublich tolerant ist: Wenn man zweimal die Woche in der Garage braut, steht man der Familie irgendwann im Weg rum. Meine Frau hat dann Kontakt zum Überraschungs-Special von „Wer wird Millionär“ aufgenommen und mich da angemeldet. Ich wusste natürlich von nichts. Irgendwann meldete sich eine (angeblich!) japanische Gruppe bei mir, die ein Tasting buchen wollte, weil ich ja auch Biersommelier bin. Das ganze sollte auch im japanischen Fernsehen gezeigt werden. Klang irgendwie absurd, aber natürlich habe ich das Tasting gemacht. Die Filmcrew war schon von „Wer wird Millionär“ und nach einiger Zeit kam dann Thorsten Schorn um die Ecke (Anmerkungen: Schorn moderiert die Überraschungs-Auftritte der Show) und fragte, ob ich nicht ein wenig Geld für eine eigene Brauerei gewinnen wolle. Na ja, und dann bin ich halt in die richtige Show, meine Frau saß natürlich im Publikum, und ein kleiner Gewinn ist tatsächlich dabei rumgekommen. Damit konnte ich mich jetzt hier bei Fritz zur Untermiete einmieten und eine kleine Ecke für meine eigenen Biere einrichten (Anmerkung: Tom braut in einem eigenen Bereich der Ale Mania-Brauerei von Fritz Wülfing).

Craftbier aus Bonn Toms Hütte Brauerei regional
Das Imperial Wieß ist Toms zweites Bier auf dem Markt: Im Stil eines Kölsch, aber trüb und mit 6% stärker eingebraut

We love Pubs: Unglaublich! Jetzt braust Du also auch hier oben in Pützchen bei Ale Mania. Da trifft natürlich viel Fachwissen aufeinander. Wie wichtig ist der Austausch unter euch Brauern?

Tom: Oh, das ist schon toll, ein absoluter Gewinn! Ich kenne Fritz jetzt seit 2015, wir arbeiten ja beide bei der Telekom und daher bestand der Kontakt schon. Und immerhin ist er einer der Mitbegründer der Craft Beer-Szene in Deutschland. Sein Wissen und die Möglichkeit, sich auszutauschen, das ist schon klasse!

Toms Hütte Craft Beer aus Bonn gutes Beer Craft Beer Blog wichtige Craft Beer Blogger aus Deutschland
Es dampft: Tom am Braukessel

We love Pubs: Mittlerweile gibt es Dein Label „Toms Hütte“ u.a. im Limes und bei P&M Getränke. Wie schwer war der Einstieg in Gastro und Handel? Und was sind Deine weiteren Pläne?

Tom: Der Einstieg war überraschend leicht. Aber bei P&M ist Familie Görtz ja im positiven Sinne bierverrückt. Die schauen auch regelmäßig hier oben in der Brauerei vorbei und haben direkt gesagt: Wenn Du mal soweit bist, das etwas in den Verkauf kann – melde Dich!

Das gilt eigentlich genauso für das Limes. Martin ist da auch ein irre interessierter und offener Wirt. Der hat direkt gesagt: Bring vorbei, das probieren wir! Und man sieht ja auch – es läuft ganz gut! Die aktuelle Charge von meinem Irish Red zum Beispiel ist bis auf ganz wenige Flaschen ausverkauft!

Meine Pläne? Hm. Zurzeit braue ich auf einer 300-Liter Anlage, der reale Ausstoß liegt also etwa bei 250 Liter pro Sud. Von der Größe der Anlage ist das erst einmal passend. Mein Ziel ist eher, drei feste Biere regelmäßig im Programm zu haben, zum Beispiel ein Wieß, ein IPA und einen weiteren Stil. Ich habe mich da aber noch nicht ganz festgelegt. Meine bisherigen vier Biere liefen gut und ich selbst habe gar keinen unbedingten Lieblingsstil. Aber ja, drei Biere verlässlich im Sortiment, aber dennoch kreativ bleiben, das ist erst einmal das Ziel!

Irish Red Bonn Rheinisch Red Toms Hütte Craft Beer aus Bonn Brauereien im Rheinland Bier aus NRW Microbrewery Cologne Bonn Köln
Das Irish Red könnt ihr auch als Rheinisch Red bekommen – der Unterschied liegt in der Hefe und der Geschmack unterscheidet sich wirklich!

We love Pubs: Gleich findet hier ein Tasting statt. Heute stellst Du belgische Biere vor. Was ist für Dich ein gutes Bier-Tasting?

Tom: Oh, da ist mir erst einmal wichtig, die Gäste an das Thema Bier heranzuführen! Für viele ist die Vielfalt im Bier ja immer noch neu. Dabei möchte ich auch die Sensorik schulen und ein Gefühl dafür vermitteln, wie wichtig der Geruch oder auch das richtige Glas sein können. Vor allem möchte ich aber die Augen dafür öffnen, was Bier alles bedeuten kann. Man darf ja nicht vergessen, dass man aus den vier Zutaten nach Reinheitsgebot praktisch endlos viele Kombinationsmöglichkeiten erreichen kann, einfach aufgrund der vielen völlig verschiedenen Hopfensorten, Malze und natürlich Hefen! Wenn da die Leute nachher aus dem Tasting kommen und sagen, „Wow, so gut kann Bier sein“, das finde ich gut!

In seinen Tastings stellt Tom nicht nur eigene Biere vor - ich war z.B. auf einem Tasting über belgische Biere
In seinen Tastings stellt Tom nicht nur eigene Biere vor – ich war z.B. auf einem Tasting über belgische Biere

We love Pubs: Ein gutes Stichwort. Wie siehst Du denn die Entwicklung im Bonner Bier und wo steht Bonner Craft Beer aus Deiner Sicht in fünf Jahren?

Tom: Das ist schwer vorherzusagen. Da passiert ja gerade so viel! Ähnlich wie ich werden bestimmt noch einige Hobbybrauer den Sprung zum eigenen Label schaffen – man muss ja nur gucken, was da gerade für spannende Dinge bei den Bonner Heimbrauern laufen! An anderen Stellen ist der Weg dagegen noch weit – außerhalb der engeren Szene ist vielen Konsumenten die Vielfalt des Bieres tatsächlich oft nicht bewusst. Wünschen würde ich mir da, dass in fünf Jahren jeder weiß, was Craft Beer ist. Aber ich glaube auch, dass die Nachfrage nach Bieren aus kleiner, regionaler Herstellung in den nächsten Jahren steigen wird. Daher denke ich, dass sich noch mehr Gaststätten und Lokale für das Thema öffnen werden.

Microbrewery Bonn Craft Beer Toms Hütte Rheinland NRW Köln
Beim Tasting führt Tom auch durch die Brauerei

We love Pubs: Tom, ich danke Dir für das Interview. Ich sehe auch schon, dass die ersten Gäste für das Tasting kommen. Also, viel Erfolg für Dein Label – Bonn freut sich auf viele weitere leckere Biere!


Tasting: Nach dem Interview blieb ich noch zum Tasting – Tom lud mich dazu spontan ein. Dennoch ist dieser Text keine Werbung. Ich empfehle grundsätzlich nur, was ich persönlich gut finde. Bei Tom spürt man im Tasting die Passion für gutes Bier. Er führt angenehm ruhig, mit vielen Fachinformationen durch die etwa zweieinhalb Stunden und nimmt sich ausgiebig Zeit für Nachfragen.

Adressen und Links: Tom Kremers Biere könnt ihr z.Zt. bei P&M-Getränke in Friesdorf (hier der Kartenlink) kaufen oder im Limes trinken (Karte). Jeden ersten Samstag im Monat gibt es das Bier auch im Werksverkauf bei Ale Mania (Alaunbachweg 10, 11-17 Uhr). Momentan führt Tom ein Weizen-IPA, ein Imperial Wieß, ein Irish Red und ein Rheinisch Red im Sortiment. Toms eigenes Seite mit allen Informationen zu Tastings und Braukursen findet ihr unter tomshuette-bier.de! Seine Facebook-Seite erreicht ihr über diesen Link.

Anmerkung: Wenn ich im Eingangstext von drei Bonner Craft Beer-Labeln schreibe, dann weiß ich, dass das Bönnsch und Ennert eigentlich auch Craft Beer sind, sie bevorzugen jedoch selbst die Bezeichnung Brauhaus, daher schließe ich mich dieser Zählung an.

2 Gedanken zu „Toms Hütte: Von „Wer wird Millionär“ zur Brauerei!

  1. Hallo mein lieber Sohn, ich bin sehr stolz auf Dich, dachte ich erst am Anfang Deines Hobbys, na ja , muss man halt schauen, was daraus wird. Und nun erlebe ich, mit welch großer Freude und Enthusiasmus Du Dich der „Braukunst“ verschrieben hast. Ich wünsche, dass Du weiterhin so kreativ bleibst und viel Erfolg hast. Deine Mom

  2. Lieber Tom, ich freue mich sehr, daß ich dir über unsere „wer wird Millionär“ – Geschichte zu dieser großartigen Weiterentwicklung verhelfen konnte. Ich freue mich über deine Begeisterung fürs Bier und alles, was damit zusammenhängt (es gibt dir viel Freude am Leben und die nötige ‚Leichtigkeit des Seins‘) und ich stehe hinter dir, wenn du dein „Hobby“ weiter vorantreiben möchtest. Deine dich liebende Frau Babsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.