Seven Craft im Sängerhof

In einem guten Gasthof muss gutes Bier verkauft werden. Aber was, wenn man das Bier der großen Industriebrauereien leider nicht so gut findet? Dann muss ein eigenes Bier her. Das dachte sich Ralph Senkel und seither gibt es im Sängerhof in Königswinter-Ittenbach gutes Bier, richtig gutes Bier, nämlich von „Seven Craft“.

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Weil gutes Bier her muss… zapft Ralph Senkel im Sängerhof nicht nur, sondern braut direkt selbst!

Ralph übernahm den Sängerhof vor etwa zehn Jahren nebst dazugehörigem Hotel. Hier in Königswinter-Ittenbach, also im oberen Teil des Siebengebirges, befindet man sich gar nicht weit entfernt vom Ende der ersten Rheinsteig-Etappe, daher bietet das Haus Zimmer und für den Abend Küche und Getränke. Als er das Haus schließlich aus der Pacht in Eigenbesitz überführte, gelang ihm ein für Gastronomen kleines Wunder: Er konnte die lästige Brauereibindung loswerden und hatte damit freie Hand für etwas Besonderes – für sein eigenes Bier!

Denn die Lage hier oben benötigt trotz Nähe zum Rheinsteig Alleinstellungsmerkmale. Ralph merkte schnell, dass viele Gäste beim Bier im Blindtest praktisch nichts unterscheiden können. Als er selbst ein solches Blind-Tasting für Gäste anbot, gewann ausgerechnet das allgemein eher belächelte „Steffi“. Ab diesem Augenblick war klar: Hier muss etwas anders werden!

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Eigenes Bier, eigenes Label: Der Sängerhof hat ein klares Alleinstellungsmerkmal!

Und es wurde etwas anders: Ralph brachte sich über Bücher und an einem einfachen Brauset selbst das Brauen bei (wer das für ein Wunder hält: Brauen ist kein Hexenwerk!), investierte dann in eine kleine, professionelle Brauanlage nebst kleinem Abfüller. Dabei setzt er voll auf Lokalität, strebt erst einmal keinen Verkauf in Getränkemärkten an. Sein Bier gibt es hier, im Sängerhof. Da passt das Label „Original Lokal“ mit dem Zusatz „Weil wir die industrielle Massenware Leid sind“.

Apropos Massenware: Diese besticht normalerweise durch einen unschlagbaren Preis. Ralph nimmt jedoch für beide Produkte – Hausgemachtes wie industriell Gefertigtes – die gleiche Summe und die ist mit 2,50 Euro für 0,33 Liter mehr als fair. Ich finde: Ein guter Weg, um Kunden an neue Bierstile und lokale Produkte heranzuführen!

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Wer sagt, dass Craft Beer teuer sein muss? Im Sängerhof gibt`s Hausgebrautes zu fairen Preisen!

Natürlich bekommt ihr im Sängerhof neben diversen wechselnden Sorten der „Seven Craft“-Hausbiere (IPA, Brown Ale, Summer Ale, Kölner Wieß, Porter, Kellerbier… Ach ja, hier geht es zum Lexikon der Bierstile) auch das „normale“ Bier (wer denn unbedingt nicht wechseln will: Bitburger, Mühlen, Maisel) und vor allem: Gutes Essen! Hier macht der Chef noch alles selbst, der Sängerhof ist klassischer Familienbetrieb. Ralph kocht und seine Frau zapft und bedient. Dazu sticht die kleine, aber feine Whiskey-Auswahl ins Auge. Hier wird gezielt auf die kleinen Besonderheiten gesetzt.

Nicht nur Bier, auch einige gute Whiskey und v.a. auch ordentliche hausgemachte Küche
Nicht nur Bier: Im Sängerhof gibt es auch einige gute Whiskey und v.a. ordentliche hausgemachte Küche

Überhaupt, Familienbetreib: Da Ralphs Ehefrau aus Nepal stammt, organisieren beide immer wieder wohltätige Events und sammeln z.B. für die Erdbebenopfer in Nepal. Spätestens dafür solltet ihr einmal hier oben nach Ittenbach fahren!

Was erwartet euch also im Sängerhof: Gutes Bier, gutes Essen, das ist klar! Dazu zwei Kegelbahnen. Das Ambiente mag klassisch sein und dem gewohnten Bild der lokalen Gaststätte entsprechen, aber ich bin mir ganz sicher, dass ihr euren Besuch nach der nächsten Rheinsteig-Wanderung nicht bereuen werden – nicht nur, aber auch weil „Seven Craft“ einfach sau lecker ist!

Deshalb meine Meinung: Unbedingt hingehen und das hauseigene „Seven Craft“ probieren!

Adresse und Kartenlink: Kirchstraße 35, 53639 Königswinter-Ittenbach

Testtag: Mittwoch

Fass: Seven Craft (selbstgebraut!)

Flasche: Bitburger, Mühlen Kölsch, Maisel

Besonderheiten: Liebevoll geführte Gaststätte mit Hotel und ganz viel eigener Handarbeit – nicht nur beim Bier! Für den Sommer gibt es auch eine hübsche Terrasse.

Internet: Hier geht es zur Homepage des Sängerhof und hier zur Facebook-Seite

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Der Sängerhof von außen

 

Der Sängerhof von innen - mit zwei altbekannten Gesichtern!
Der Sängerhof von innen – mit zwei altbekannten Gesichtern!

 

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Der brauende Wirt und sein Bier

 

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Nicht gelogen: Seven Craft ist wirklich „rock`n`roll“!

 

Sängerhof Königswinter Ittenbach Wandern auf dem Rheinsteig Hotel Gaststätte Craft Beer Seven Craft Bonner Bier
Hier wird gebraut! Ein Blick in die Brauerei im Hinterraum der Küche

 

Ein Gedanke zu „Seven Craft im Sängerhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *