Mehr gutes Bier! Das Craft Beer-Festival in Düsseldorf

Mehr gutes Bier wagen! Ihr wisst, ich schreibe gerne über Craft Beer und möchte hier auf We love Pubs auch zeigen, wie vielfältig Bier sein kann. Deshalb grase ich natürlich alle Events und Brau-Startups im Großraum ab, eine Übersicht findet ihr hier. Jetzt also Düsseldorf. Die verbotene Stadt? Nix als Alt? Alles Quatsch! Gerade mal eine Stunde von Bonn entfernt, 25 Aussteller quer aus Deutschland und darüber hinaus, viele Briten, überhaupt ein irre internationales und lockeres Flair und natürlich: Viel gutes Bier!

Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Mehr gutes Bier für das Rheinland: In Düsseldorf gibt es dafür ein ebenso hippes wie gemütliches Event

Direkt neben dem Düsseldorfer Volksgarten haben die Veranstalter auf einem wunderbar chilligen Gelände die Tore für Craft Beer geöffnet: Hier sitzt in einem Hinterhof der Biervertrieb und -Shop Brauart, der sich vor allem auf britische Biere spezialisiert hat. Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Online-Shop für Craft Beer, Crafters, hat man das Event 2016 ins Leben gerufen. Hinterhof steht hier übrigens nicht für spelunkige Garage, sondern für zwei Hallen, die innen wie ein echter Pub eingerichtet wurden. Große Teile des Festivals finden aber draußen unter der schönen Aprilsonne statt, die internationale Community Düsseldorfs ist zahlreich vertreten, überall hört man Englisch, aber auch asiatische Klänge mischen sich in die Bierdiskussionen, während die ersten Gruppen die freie Parkplatzfläche ungezwungen zum campieren nutzen. Die erste Stärke des Düsseldorfer Craft Beer-Festivals ist sicherlich seine Mischung aus familiärem Flair und internationalem Weltstadtgefühl.

Britische Biere Brauart Düsseldorf
Nicht zu übersehen: Veranstalter „Brauart“ hat sich auf britische Biere spezialisiert

 

Britische Biere Düsseldorf
Überhaupt, gutes Bier: Diesem hat sich auch Co-Organisator Crafters verschrieben

 

Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Craft Beer unter schöner Aprilsonne: Das Leben ist gut und die Location macht es noch besser!

Craft Beer boomt und Festivals sind keine Seltenheit mehr, ziehen vielmehr Kenner und Liebhaber an. Auch in Düsseldorf hört man selten ein „Gibt´s hier auch ein normales Pils?“ Denn normales Pils, was ist das schon? Es dominieren hopfenbetonte Biere, viel IPA, Pale Ales, aber auch Experimente mit Malz: Rauchbiere, Coffee-Stout und mehr (wem das alle nichts sagt: hier findet ihr eine Begriffsübersicht). Doch daneben gibt es das Alt mit amerikanischem Hopfen oder das Pils mit leichter Weizennote. Denn Craft Beer heißt ja einfach nur: Handarbeit und Spiel mit Zutaten. Das Reinheitsgebot? Sieht hier fast jeder kritisch. Aber allen gemeinsam ist: Ins Bier kommen nur natürliche Zutaten. Industrielle Filterstoffe verwendet hier niemand. Aber Ahornsirup im Bier (tolle Karamellnote!) – warum denn nicht!

Labieratorium Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Viel gutes Bier, viel Vielfalt, aber auch viel Lokalbezog: Das Labieratorium greift z.B. mit der „Schwarzen Pumpe“ Cottbuser Industriekultur auf

Die zweite Stärke des Düsseldorfer Festivals liegt darin, dass sich hier wirklich viele kleine Startups der Szene treffen. Denn auch Craft Beer hat ja mittlerweile einige große Brauereien hervorgebracht. Aber neben der Düssel (kein Witz!) trifft sich gesammeltes Aufbruchsgefühl. Aus Freiburg sind direkt drei Crafts angereist, zwei davon von Frauen gegründet und mit den Gründerinnen als Braumeisterin. Bier mag ein Männerding sein, Craft Beer nicht! Das zeigt sich auch an den Ständen des Labieratoriums aus Cottbus oder der Kraftbierwerkstatt aus Böblingen, aber auch unter den Gästen: Viel geballte Frauenpower. Aromahopfen und ein Ale mit Mangosaft kommen an, kein Vergleich zu fußballtümelnden Bitburger-Runden.

Emma Biere Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland Braumeisterin in Deutschland
Biere ohne Bart, metaphorisch und bildlich: Almut Emma Zinn hat sich das Brauen selbst beigebracht und braut nun im Schwarzwald ganz wunderbare aromatische Biere wie das Kuckucksrot

Die einzelnen Brauereien vorzustellen, würde bei 25 Ausstellern den Rahmen sprengen. Auch wir – ich war mit Leo vom Drinklabor und Andrea von der Kocheule in Düsseldorf – haben nicht alles probieren können, auch bei 0,1er-Proben nicht. Aber unter den folgenden Bildern habe ich zu meinen Highlights immer ein paar Zeilen geschrieben. Vielleicht machen euch die Bilder ja Lust auf Craft Beer oder auf ein Craft Beer-Festival. Es lohnt sich für das Bier, aber auch für die Stimmung. Ende Mai hättet ihr z.B. in Köln auf dem Festival der Bierkulturen die Chance dazu. Und nein, ich vergleiche bewusst die Events in Köln und Düsseldorf nicht, jedes ist besonders, jedes ist schön, es geht ja um etwas anderes: Mehr Vielfalt zeigen, mehr gutes Bier wagen! Probiert es aus!

Die Internetseite des Craft Beer-Festivals in Düsseldorf findet ihr übrigens hier und hier die Facebookseite.

Fritz Wülfing Ale Mania Bonn Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Natürlich mit dabei und wie immer tief im Gespräch: Fritz Wülfing von Ale Mania aus Bonn

 

Ale Mania Craft Bonn Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Dieses Mal auch mit einem Bier von Ben Palmer, dem neuen Lehrling bei Ale Mania

 

North Brewing Leeds Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
England goes German Style: North Brewing aus Kent bot mit dem „Herzog“ ein Kölsch an, aber auch ein mit Mango gebrautes (nicht aufgegossenes!) Bier

 

Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Aus Irland und ebenso positiv verrückt wie seine Etiketten: Trouble Brewing

 

Kraftbeerwerkstatt Böblingen Stuttgart Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Aus Böblingen kommt die Kraftbierwerkstatt – und hatte lange Zeit für nette Gespräche über gutes Bier!

 

Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Die Biere der Kraftbierwerkstatt könnt ihr übrigens auch in Bonn bekommen, im Edeka an der Bornheimer

 

OH macht Bier Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
„OH! Mach Bier!“ Oliver & Holger nämlich, die vor allem für Düsseldorfer Bars brauen, die gerne ein eigenes Bier am Hahn haben möchten.

 

Bierfabrik Berlin Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Oder die Bierfabrik aus Berlin, mein Highlight: Das Maple Walnut Stout, irre dunkel, gefühlt Karamell im Glas!

 

Bierfabrik Craft Beer Festival Düsseldorf Crafters Britische Biere Craftbier Rheinland
Aber auch einfach zwei super nette Menschen hinter dem Tresen der Bierfabrik aus Berlin: Familiäre Stimmung halt

 

Auf jeden Fall!
Auf jeden Fall!

Ach ja, wenn euch meine Artikel gefallen, dann klickt doch mal auf den Link unten und supportet meine Arbeit mit einer kleinen Spende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *