Lieblingskneipe! Mit Karolin im Nyx

 “Eine Stammkneipe darf nie geschlossen sein!“

Menschen, Kneipen, Portraits. Ein Projekt von We love Pubs

Der Gast: Karolin merkt man das Nordische kaum noch an, dafür fühlt sich die Hamburgerin im Rheinland viel zu wohl. „Als geselliger Mensch bin ich im Rheinland gut aufgehoben“, sagt sie. 2011 kam die heute Fünfundzwanzigjährige für ihr Studium der Musikwissenschaft nach Bonn, studierte an der Friedrich-Wilhelms-Universität im Schwerpunkt Popkultur. Überhaupt ist Karolins Leben eng mit der Musik verbunden. Sie spielt Schlagzeug seit sie acht Jahre alt ist, moderiert das Musik-Quiz im Nyx und legt dort als DJ bei den Schabernack-Partys auf. Ihr Geld verdient sie jedoch ganz seriös außerhalb der Kneipenwelt: Nach dem Studium war sie erst zwei Jahre bei der UN tätig und wechselte von dort im Herbst 2016 zum Bildungsprogramm der Deutschen Welle. Ja, Karolin ist angekommen im Rheinland und das Nyx nutzt sie fast wie ein zweites Wohnzimmer. Ein wenig Hamburg ist dennoch geblieben, denn natürlich zählt „Nur der HSV!“ Auch Kölsch kommt ihr nicht ins Glas: „Ich bestelle grundsätzlich nur Pils!“, am liebsten Staropramen.

Die Kneipe: Hippe Events gewandet in einen Mix aus Eck- und Studikneipe, das ist das Nyx. Überall im Lokal spürt man den Charme durchlebter Nächte und endloser Abende an der Theke. Daneben hat Wirt Ragnar Fleischmann ein vielfältiges Programm von Karaoke-Partys über den Poetry-Slam „Rosenkrieg“ bis zu Karolins Musik-Quiz im Angebot. Dieses findet vor allem im hinteren Kneipenraum statt, dessen roter Anstrich und burleske Bebilderung ein Gefühl von Reeperbahn versprüht. Kneipe und mehr, Eventkneipe halt: Mit diesem Konzept zieht das Nyx vom echten Bierfreund bis zum Lesungsgast ein wunderbar durchmischtes Publikum in seinen Bann.

Die Gründe: Karolin legt im Nyx auf, veranstaltet hier ihr eigenes Musik-Quiz und seit kurzem organisiert sie die Bonner Tagebuchlesung, deren Erlös komplett für einen guten Zweck gespendet wird. Es wundert also nicht, dass das Nyx Karolins Lieblingskneipe ist. „Ich habe das Nyx schon 2011, als ich gerade in Bonn angekommen war, durch neue Freunde kennen gelernt, mittlerweile gibt es Wochen, in denen bin ich fünfmal hier.“ Wer so oft kommt, trifft irgendwann zwangsläufig Ragnar. Und weil Karolins Leben so fest mit der Musik verbunden ist, schlug sie ihm vor, die Events im Nyx mit zu unterstützen. 2015 begann sie mit den Schabernack-Partys, dann folgte das Quiz. Was Karolin dabei an Rangnar und seinem Nyx schätzt? „Ich mag Läden, die sich ganz aktiv für gelebte Willkommenskultur einsetzen, und das ist hier so.“ So stimme die Mischung aus Spleenigkeit und Offenheit. Dazu gehört auch, dass das Nyx (fast) keine freien Tage kennt: „Hier ist sieben Tage die Woche auf, das liebe ich hier. Eine Stammkneipe darf nie geschlossen sein!

Die Links und die Infos: Wenn ihr euch für die Veranstaltungen im Nyx interessiert, dann schaut ihr am besten auf der Homepage oder bei Facebook. Karolin und ihren Events könnt ihr auch folgen, z.B. hier bei Twitter oder hier bei Facebook. Dort gibt es auch alle Infos zum Musik-Quiz. Kurzgefasst sind diese: 2,- Euro pro Teilnehmer, ein Team darf maximal fünf Spieler stark sein und das Siegerteam bekommt 25,- Euro auf dem Team-Deckel gutgeschrieben. Einblicke in die Bonner Tagebuchlesung, die eine feste Reihe werden soll, findet ihr in einem GA-Interview mit Karolin und bei Twitter. Die hier erhobenen 4,- Euro Eintritt gehen vollständig an einen karitativen Zweck. Meinen ausgiebigen Testbericht zum Nyx könnt ihr hier nachlesen. Außerdem wurde das Nyx bereits von Christoph zur Lieblingskneipe erhoben, hier der Link zu dieser Fotoserie.

Die Bilder: Kneipenliebhaberin trifft Lieblingskneipe! Bei der Durchsicht der Bilder fiel mir auf, wie abwechslungsreich sich Karolin zeigt: Mal ernst, mal laut auflachend, mal nachdenklich beim Bier. Dass das Nyx ihr Wohnzimmer ist, scheint nicht übertrieben. Auf den Bildern werdet ihr auch sehen, dass Karolin fleißig liest. Dabei handelt es sich jedoch nicht um die Lösungsbögen zum Quiz, sondern um die Rohfassung unseres Gesprächs. Wir haben uns zweimal getroffen, einmal vor dem Musik-Quiz für die Infos und noch einmal separat für die Bilder, weil am Quizabend ständig jemand anderes im Bild war. Beim zweiten Treffen notierte Karolin extra auf meinen Entwurf: „Lieblingsbier: Staropramen“.

Bonn Kneipen Nyx Staropramen tschechisches Bier in Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *