Haus Böhmen/ Endenich/ Endenicher Straße


Im Juli 2017 – nicht einmal sechs Monate nach der Gründung – hat sich das „Haus Böhmen“ in „Restauracija Polonia“ umbenannt, das Konzept ist jedoch weitestgehend identisch, der Wirt faktisch auch. Die Bierliste unten bedarf einer Aktualisierung (jetzt polnische Biere).


Es gibt Neuigkeiten aus Bonn Endenich: Im Alten Schützenhäuschen ist zu Jahresbeginn 2017 das Haus Böhmen eingezogen. Obwohl sich das Böhmen vor allem als Restaurant sieht, nehme ich es hier im Blog auf, denn es eignet sich definitiv auch für alle, die nur zu einem Getränk einkehren wollen – oder für einen Kegelabend bei tschechischem Pils.

Haus Böhmen Bonn Endenich tschechische Biere Restaurant Becherovka in Bonn gutbürgerliche Küche

Mit dem Schützenhäuschen hatte die Betreiberfamilie Werner im Frühjahr 2016 eine jahrhundertealte (wirklich!) Tradition an dieser Stelle aufgegeben. Entsprechend traurig waren die Endenicher und werden sich nun freuen, dass das Haus wieder gastronomisch genutzt wird.

Betrieben wird das neue Lokal in Endenich übrigens von Philipp Fornal. Kennt ihr nicht? Doch, kennt ihr! Philipp führt mit seinem Kompagnon Lukas die herrliche Pinte in der Altstadt und ist auch am Dubliner beteiligt, mit dem Böhmen hat er jetzt ein erstes Lokal ganz in Eigenregie übernommen.

Haus Böhmen Bonn Endenich tschechische Biere Restaurant Becherovka in Bonn gutbürgerliche Küche

Trotz polnischer Wurzeln hat Philipp seinem jüngsten Baby böhmisches Brauhaus-Flair eingehaucht. Rustikale Holztische, Deckenbalken, holzgefasste Lampen, blau-weiße Bauerngardinen und als Wanddeko immer wieder Anspielungen auf Tschechien und vor allem auf Prag: Das Haus Böhmen präsentiert sich gutbürgerlich. Einige Teile der alten Einrichtung – v.a. die Theke und die in separierten Sitznischen angeordneten Tische – konnten unverändert aus dem Alten Schützenhäuschen übernommen werden, andere wie die Deckenbalken oder eine geziegelte Seitenwand wurden neu eingezogen. Vermutlich ist es aus Veedelssicht gut, dass viele alte Elemente geblieben sind, immerhin bietet das Lokal einen Anlaufpunkt für etliche verwurzelte Endenicher, die nun Neues im vertrauten Gewand finden. Ich selber könnte mir aber durchaus etwas frischeren Wind im Konzept vorstellen, sowohl in der Deko, als auch in der Getränkeauswahl, aber dazu unten mehr.

Haus Böhmen Bonn Endenich tschechische Biere Restaurant Becherovka in Bonn gutbürgerliche Küche

Unverändert bleibt natürlich auch die immense Größe des langen, sich über drei Teilelemente tief nach hinten ziehenden Hauses. Das bietet viel Platz für große Gruppen. Erhalten geblieben ist auch die Kegelbahn – falls ihr also eine Location für eure Kegelgruppe sucht und dazu tschechisches Bier trinken wollt, dann schaut doch mal im Böhmen vorbei!

Nun ist das Haus Böhmen vor allem Restaurant, jedoch teste ich auf We love Pubs keine Speisegastronomie und bewerte keine Gerichte – ihr müsst euch also selbst ein Bild von der Qualität der Speisen machen. Die kleine Karte bietet eine Mischung aus böhmischer und rheinischer Küche, ihr bekommt also neben böhmischer Schweinshaxe und Pierogi auch Himmel un Ääd. Wenn ich die Karte klein nenne, dann ist das positiv zu sehen: Häufig spricht bewusste Auswahl für Qualität.

Haus Böhmen Bonn Endenich tschechische Biere Restaurant Becherovka in Bonn gutbürgerliche Küche

Mich interessieren natürlich vor allem die Getränke und natürlich findet ihr eine Bierkarte mit tschechischem (Krusovice Imperial, Krusovice Dunkel) und deutschem Fassbier (Radeberger, Peters), dazu aus der Flasche Pilsener Urquell, Budvar (also das echte Budweiser), Staropramen, Gambrinus, Kozel, Breznak, aber auch Büble und Schlenkerla Rauchbier. Macht zwölf Biere – sehr ordentlich! (PS: Ja, ja, das Tschechische verwendet Sonderzeichen und ich weiß das, mein Theme nur leider nicht…). Hinzu kommen – unvermeidbar für den Osten! – einige klassische Schnäpse wie Becherovka und Slivovice sowie weitere Obstler, die zusammen fast eine ganze Seite der Getränkekarte füllen. Etwas mager fällt für meinen Geschmack jedoch die Weinkarte aus: Gemessen an dem, was unsere tschechischen Nachbarn an guten Trauben zu bieten haben, sind drei Weine auf der Karte recht wenig – denn ein guter Tropfen würde ja durchaus auch zur gutbürgerlichen Speisekarte passen. Und auch die antialkoholischen Getränke könnten noch gepeppt werden, z.B. mit hausgemachter Limo.

Aber das sind Details und das Lokal ist ja auch noch jung, da bewegt sich immer noch vieles. Insgesamt begrüße ich, dass im Alten Schützenhäuschen nun wieder Leben eingezogen ist. Bonn hat damit seine zweite tschechische Botschaft neben dem Kater 26 an der Römerstraße. Wenn ich beide vergleiche – und der Vergleich sei bei zwei tschechischen Konzepten erlaubt -, dann spricht das Haus Böhmen vor allem diejenigen an, die rustikales Ambiente schätzen und zum Essen oder Kegeln einkehren wollen. Der Kater dagegen ist mit Blick auf das tschechische Getränkepaket, vor allem die Weinkarte, besser aufgestellt, auch etwas moderner eingerichtet und bildet dazu den Treffpunkt der tschechischen Community.

Deshalb meine Meinung: Endlich wieder Leben im Schützenhäuschen. Nette Ausgeh-Option in Endenich

Testtag: Samstag (Ich muss anmerken: Es war ein kurzer Besuch, weitere Eindrücke folgen!)

Fass: Krusovice Imperial & Dunkel, Radeberger, Peters Kölsch

Flasche: Pilsener Urquell, Budvar, Staropramen, Gambrinus, Kozel, Breznak, Büble, Schlenkerla Rauchbier

Besonderheiten: Böhmische Küche, Kegelbahn

Internet: Hier der Link zur Facebook-Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *