Café Contrast/ Bad Godesberg/ Koblenzer Straße

Manchmal fragen Freunde immer noch, warum ich eigentlich so einen Blog mache und völlig altruistisch Berichte über Bonner Lokale schreibe, an denen ich nichts verdiene. Das ist eigentlich ganz einfach: Ich lerne so ständig neue Läden kennen und ganz häufig finde ich kleine Perlen, die ich überhaupt nicht erwartet hätte. Das Café Contrast im Zentrum von Bad Godesberg ist so eine Perle, für die das Schreiben einfach Spaß macht!

Café Contrast Bonn Bad Godesberg Tipps ausgehen Bier Godesberg Gambas all you can eat
Mein erster Besuch im Contrast – aber ich war sehr positiv überrascht!

Zugegeben, ich gehe nicht oft in Godesberg aus. Im Contrast war ich sogar zum allerersten Mal. Ich hatte es bisher einfach nicht auf dem Schirm. Vielleicht liegt das daran, dass das eigentlich geräumige Lokal in einem Passagen-Neubau an der Koblenzer Straße versteckt liegt. Dieser fällt erst einmal durch andere Geschäftsfronten und die Außenaufsteller von Döner- und Pizzaläden auf. Man muss also schon zweimal hinschauen, aber es lohnt!

Und ich muss ganz verschämt einräumen, dass ich ja doch so meine Vorurteile der Godesberger City gegenüber pflege: Nichts als Ramsch und Döner und so. Dabei stieß ich auf das Café Contrast, als ich aus einem der bestsortierten und charmantesten Godesberger Läden kam, dem Early Bird Café und Shop mit seinen tollen, mit viel Liebe zusammengestellten Produkten. Und direkt gegenüber liegt das Contrast.

Café Contrast Bonn Bad Godesberg Tipps ausgehen Bier Godesberg Gambas all you can eat
Man muss vielleicht zweimal hinsehen – und lasst euch nicht vom Pizzaaufsteller abschrecken, der gehört zum Nachbarn

Aber ihr wollt wissen, was das Contrast denn so bietet und wie es aussieht – also voila! Innen findet ihr ein geräumiges, langgestrecktes Lokal mit hölzernen Vierertischen, den dazu passenden Stühlen und kunstledernen Sofas an den Wänden. Für Gruppen wird schnell zusammengeschoben – man findet also auch als großer Freundeskreis Platz.

Die Deko erinnert an Italien, Bildelemente zeigen italienisches Dolce Vita, die Wände sind glitzernd in Gold gehalten, was aber durchaus mit dem Braun der Sitzgruppen harmoniert. Ok, ihr werdet sagen: Kitschig! Und fairer Weise muss ich ergänzen: An einigen Stellen sind die Sitze auch schon etwas durchgescheuert, der Lack nicht mehr ganz frisch. Ich finde das aber dennoch passend, authentisch und auch gemütlich, und das liegt am Gesamtbild des Contrasts:

Das Lokal, das schon über dreißig Jahre besteht, ist eine Mischung aus Café, Bar und Restaurant, viele Gäste kommen zum Essen, z.B. gibt es montags einen Gambas-Tag. Die Karte bietet viele italienische Gerichte, aber nicht nur. Bei den Getränken ist vom Antialkoholischen über Wein, Bier und Cocktails für jeden etwas dabei. Ihr merkt also: Das Café Contrast ist das klassische Allrounder-Lokal. Solche Lokale – von alles etwas, kein durchgestyltes Konzept, einfach Türen auf und dem Gast eine paar schöne Stunden machen – sind heute ja gar nicht mehr so verbreitet, aber eine gute Sache. Und obwohl ich bei einem anderen Lokal sicher etwas zu bemäkeln fände, möchte ich hier loben: Das Café Contrast wirkt freundlich, in sich stimmig und bietet etwas ganz einfaches, aber wichtiges: Einen netten Abend ohne viel Tamtam. Dazu war bei meinem Besuch der Service unglaublich herzlich, offen und gesprächig – ja, es war irgendwie heimelig!

Café Contrast Bonn Bad Godesberg Tipps ausgehen Bier Godesberg Gambas all you can eat
Wer mag, kann auch an der Theke Platz nehmen – viele Gäste kombinieren ihr Getränk aber mit einem Gericht von der umfangreichen Karte

Ich möchte euch also das Café Contrast ans Herz legen. Es mag durch nichts besonders herausstechen, aber ihr findet hier ein nettes kleines, sympathisch geführtes Lokal. Vielleicht seid ihr ja mal zu einem Kinobesuch in Bad Godesberg, dann kehrt hier doch auf ein Glas Wein ein. Ich finde es wichtig, dass Lokale wie das Contrast in Godesberg erhalten bleiben, denn sonst entspricht dieser Stadtteil irgendwann wirklich vollständig dem bestehenden Klischee. Und wenn euch das alles noch nicht als Grund ausreicht: Dann geht einfach nur für die beiden tanzenden Bues Brothers Figuren hin!

Deshalb meine Meinung: Nettes Lokal im Sinne des Wortes! Man sollte keine stylische Bar erwarten, aber für einen entspannten Abend lässt es sich hier gut einkehren!

Testtag: Montag (und trotzdem gut gefüllt)

Fass: Kormbacher, Sion, Guinness (ja, wirklich vom Fass!)

Flasche: Krombacher Weizen, Schneider Weisse

Besonderheiten: Halb  Restaurant, halb Bar. Montag bis Donnerstag Cocktail-Happy-Hour (21.00-23.00, ohne Gewähr)

Internet: Hier der Link zur Homepage

Dieses Highlight konnte ich euch nicht vorenthalten...
Dieses Highlight konnte ich euch nicht vorenthalten…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *