Konrad´s Bar: Die Skyline Bar des Marriott Bonn (WCCB-Hotel)

Es ist eröffnet! Der kleinste unserer drei Bonner Türme der Skyline im UN-Viertel bietet ganz oben im 17. Stock des Marriott Hotel eine Skyline-Bar mit atemberaubendem Blick. Die Chance des soft opening haben wir uns nicht entgehen lassen und waren am Eröffnungsabend für einen Cocktail in der „Konrad´s Bar“ vor Ort.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
A Cocktail with a view! Die neue Skybar im WCCB-Hotel

Der Neubau der Hotelanlage zum World Conference Center Bonn liegt so, dass hier sehr bald die international community des Bonner UN-Viertels ein- und ausgehen dürfte. Das Marriott Hotel hat sich darauf eingestellt und in seiner obersten Etage ein schickes, aber auch hochpreisiges Gastro-Geschoss mit fließend ineinander übergehender Bar und Restaurant geschaffen.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Ein Blick in den Restaurantbereich, der nur locker von der Bar getrennt ist

 

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Restaurant Karte
Ein kleiner Barsnack. Interessant: Im Konrad´s setzt man auf deutsche Küche

Das Ambiente ist edel, aber vielleicht etwas steril und zu sehr einem internationalen Hotel-Look entsprechend. Dies gilt für die grünlich-schwarze Farbgebung ebenso wie für die etwas gesichtslosen Bartische, Barhocker und Veleur-Sofas. Hier hätten wir uns etwas mehr Mut zu individuellen Details gewünscht. Auflockernde Blickfänger fehlen bisher weitestgehend. Diese gibt es zwar, z.B. empfangen Adenauer und Erhard den Gast am Aufzug, aber eben doch nur an wenigen Stellen. Auch die durchaus passende Hintergrundmusik aus sanften Pianoklängen und Wohlfühlmusik dürfte leicht aufgedreht werden. Bei unserem Besuch herrschte beinahe Flüsterstimmung, die die Atmosphäre etwas drückte.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Der Blick ist umwerfend, am Ambiente ließe sich aber noch feilen

Das Flair ist also insgesamt ok, aber nicht mehr. Wenn man sich jedoch der riesigen umlaufenden Fensterfront zuwendet, dann weiß man, warum man in der Konrad´s Bar dennoch richtig ist: Dieser Blick! Von fast allen Plätzen schaut man erhaben auf Siebengebirge, Rhein und Bundesstadt – das alles liegt dem Gast hier quasi zu Füßen! Wer nun einwendet: „Mir fehlt noch vom Balkon…“ – Stopp! Man sieht ihn wirklich – den Dom! Dieser Blick ist unfassbar und entschädigt auch für die ansonsten wenig gestaltete und ohne alles Grün recht kahle (aber große) Terrasse!

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Ganz klein am Horizont sieht man ihn wirklich: Den Dom!

 

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Auch bei wolkenbehangenem Himmel bietet die Terrasse spannende Aussichten

Aber eine Bar verlangt nicht nur Flair, sondern auch ein entsprechend hochwertiges Angebot. Da We love Pubs nie die Speisen bewertet (die auf der opening card eine Rundreise durch die Bundesrepublik bieten und daher thematisch passen), blicken wir lieber auf die Getränke. Zur Eröffnung war die Getränkekarte noch nicht fertig, so begannen wir mit einen Sekt und ließen uns dann vom Barkeeper zwei Cocktails empfehlen. Und diese – ein Konrad´s Iced Tea und ein Touch of Orange – fielen wirklich gut aus! Überhaupt bewies der Barkeeper des Eröffnungsabends, dass er sein Handwerk versteht und individuell auf Gäste eingehen und ihnen etwas mischen kann. Toll! Die Preise mit 14-15 Euro liegen zwar im oberen Segment, sind aber nicht nur durch den Blick hier oben, sondern auch durch die Cocktails insgesamt gerechtfertigt! Einige Details fehlen aber auch hier, so z.B. die ganz besonderen Marken beim Alkohol oder Nuancen beim Tonic, das man zwar wählen kann, aber doch eben nur Schweppes und Thomas Henry. Wer übrigens ohne Tischreservierung im Restaurant nur in der Bar sitzt, kann dort auch einen Burger, ein Clubsandwich oder einen Salat bestellen.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Ein Blick hinter die Bar

 

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Schick und stimmig: Die kleinen Details aus frischen Gewürzen auf der Bar

 

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Frische Limetten, selbstverständlich

 

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Bei den Cocktails bietet die Konrad´s Bar interessante Eigenkreationen wie hier Konrad´s Iced Tea

Etwas enttäuschend fällt leider die Bierkarte aus, die mit Bitburger, Früh (beide Fass), Benediktiner, Corona und Heineken ein gesichtsloses Großindustrie-Einerlei bietet. Schade! Denn eine gute Weinkarte gibt es durchaus. Wer wirklich eine Insider-Auswahl anstrebt, hätte dem auch im Bier etwas gleichwertiges entgegensetzen können. Alle anderen Getränke werden sich mangels Karte erst noch zeigen.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Bierkarte Biere
Da geht noch was: Die Bierauswahl ist leider enttäuschend, für dieses gehobene Niveau. Es fehlen besondere Marken oder Brauarten

Vielleicht fragt sich der eine oder andere nun schon: Taugt die neue Bar auch für den „normalen“ Bonner Gast? Ja, absolut! Natürlich wird sich hier ein internationales Publikum finden und die Preise sind gehoben. Aber jedem Bonner sei empfohlen, die wenigen Euro mehr für die guten Cocktails und den Blick in die Hand zu nehmen. Die Bar kann übrigens auch ohne Reservierung besucht werden, auch wenn die Homepage (s.u.) diesbezüglich zur Zeit noch etwas missverständlich ist.

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Tee
Gut positioniertes Tee-Sortiment

Was sollen wir noch sagen? Wer an einem Eröffnungsabend eine Bar besucht, der weiß, dass vieles noch im Werden ist. Der Service war am ersten Abend aber direkt vorbildlich und sehr freundlich, der Barkeeper allen voran. Und trotz einiger Kritikpunkte, die natürlich immer subjektiv sind, müssen wir sagen: Der Blick, den die Konrad´s Bar bietet, ist einfach so umwerfend, da sieht man über vieles hinweg. Und überhaupt ist es schön, dass nach allen Querelen, Possen und Kostenkatastrophen hier nun endlich ein Gebäude steht, dass internationale Gäste und Bonner beim Blick auf Rhein (und Dom!) zusammenbringt!

Deshalb unsere Meinung: Sich einen Cocktail gönnen und den Blick genießen!

Testtag: Montag (Eröffnungsabend)

Fass: Bitburger, Früh

Flasche: Heineken, Corona, Benediktiner

Besonderheiten: Der Blick! Der Blick! Der Blick!

Internet: Hier der Link zur Konrad´s Bar auf den Seiten des Marriott Bonn

Adresse & Kartenlink: Platz der Vereinten Nationen 4, 53113 Bonn

Skybar Konrad Marriott Hotel Bonn WCCB Cocktails
Frisches Obst an der Bar und eine schicke Bar-Leuchte in einer Ginflasche

4 Gedanken zu „Konrad´s Bar: Die Skyline Bar des Marriott Bonn (WCCB-Hotel)

  1. Liebe „We love Pubs“ Blocker,

    Vielen Dank für Eure Meinung und Eure positiven wie kritischen Anmerkungen. Wir haben über viele Wochen mit riesiger Anstrenung auf den gestrigen Tag hin gearbeitet. Wir bauen selbst und betreiben selbst und alles kommt aus privater Hand. Alle MA waren super fleissig und hoch motiviert. Der erste Tag in einem neuen Hotel mit einer völlig neuen Mannschaft und dann solch ein Beginn – ich bin mehr als zufrieden und stolz auf die Mannschaft.

    Klar kann am ersten Tag eines SoftOpening noch kein gelebtes Flair entstanden sein und natürliche Patina ergibt sich erst mit der Zeit. Lasst das Konrads, unsere Bar und das Restaurant einmal leben, dann kommt Eure Athmosphäre schon von alleine. Wir geben uns jetzt erst einmal 4 Monate eine SoftOpening-Phase und verbessern täglich unsere Arbeit, die Abläufe und das Ambiente. Am 01.10. ist dann das Grand Opening und Ihr werdet sehen, wir werden richtig gut. Selbstredent, nicht alle Eure Wünsche werden in Erfüllung gehen können und man muss bei engstem Raum auf Abläufe und Logistik achten. In der gegebenen Fläche (die wir so übernehmen mussten) gibt es z.B. keinen Platz für viele Fassbiere und ein Pils und ein Kölch müssen einfach sein. Mit Wein uns Spiritosen ist dies viel einfacher. Aber diese Location ist ein Gewinn für unsere schöne Stadt Bonn und das war und ist unser Ziel.

    Das Konrads wird zu einem tollen und beliebten Platz vieler Bonner und das Restaurant sowie die Bar sind nicht nur für Gäste des Hotels, sondern für alle Bonner gemacht.

    1. Lieber Jörg, keine Frage: Eröffnungen bieten kein abschließendes Bild – ich möchte deshalb auch später den Artikel aktualisieren. Und euer Team war wirklich super, der Service klasse! Zum Bier: Bietet doch zwei oder drei lokale Bonner Marken aus der Flasche an, das wäre noch ein kleines Special. Schreib gerne eine Mail, falls du Vorschläge brauchst. Und ja, ich glaube auch, dass das Konrad’s für alle Bonner lohnt – das sollte im Bericht eigentlich so rüber kommen. Wie zwei hatten auf jeden Fall einen schönen Abend! Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *