Ein Bierfest in Siegburg?

Wir interessieren uns regelmäßig auch für Ausgeh- und Food-/Drink-Events im Umfeld von Bonn und waren sehr erfreut, als wir auf das 2. Siegburger Bierfest stießen. Die Erstauflage haben wir leider verpasst, aber unsere guten Erfahrungen mit dem Siegburger Brauhaus ließen uns voller Vorfreude starten. Also auf in die Linie 66 und ab zur Stadt am Michaelsberg!

Bierfest Siegburg 2015 Ausgehen Bonn Kneipen Bars gute Lokale große Bierauswahl
Arg werbelastig – das große Straßenbanner zum kleinen Bierfest in Siegburg

Das Bierfest Siegburg befindet sich direkt in der City und ist dementsprechend gut vom Bahnhof zu erreichen. Unsere Hoffnung gilt natürlich immer den kleinen Brauereien und dem Craftbeer.

Leider wurden wir hier maßlos enttäuscht, denn die großen Marken, namentlich Früh und Bitburger, dominierten sichtlich. Wir zählten überhaupt nur fünf Bierstände, je zwei der oben gebannten Brauereien und ganz in eine unscheinbare Ecke gedrängt noch Köstritzer, allerdings nur mit seinem Stammbier und z.B. ohne sein leckeres Wit oder IPA.

Bierfest Siegburg 2015 Ausgehen Bonn Kneipen Bars gute Lokale große Bierauswahl
In Siegburg schon fast ein Exot: Köstritzer. Die Stände von Früh und Bitburger haben wir dann nicht mehr abgelichtet…

Seltene Braustile suchten wir ohnehin vergeblich. Natürlich hatte Bitburger auch seine kleine Craft-Tochter Craftwerk im Gepäck, aber das ist dann doch etwas anderes als echtes Craftbeer. Jetzt werden natürlich einige Leser einwenden, dass Craftbeer ja nicht allein selig macht. Stimmt! Deshalb sprechen wir auch lieber von kleinen Brauereien, denn die stehen für Vielfalt. Und diese fehlte aus unserer Sicht in Siegburg deutlich.

Natürlich müssen wir einräumen, dass sich Kleinstädte immer schwerer auf Trends einlassen können als Großstädte, häufig schätzt die Kundschaft hier eher das Vertraute und das kritisieren wir auch gar nicht. Aber für ein Wochenende rund um das Thema Bier erwarten wir dann doch etwas mehr Auswahl als auf dem Siegburger Bierfest – also mehr als drei Großbrauereien verteilt auf fünf Stände… (wir wollen dem Veranstalter nicht unrecht tun, vielleicht haben wir uns auch um einen sechsten verzählt). Kleinere, regionale Bonner Brauereien fand sich z.B. gar nicht.

Natürlich bot das Fest mehr als Bier, z.B. auch Streetfood und einige Cocktail-Stände. Aber auch hier fehlte uns ein wenig das ganz Neue und ausgefallen Besondere. Ein oder zwei Wagen stachen positiv heraus, so z.B. ein Cocktail -Stand im alten Pick-Up-Truck. In der Summe dennoch ein eher kärgliches Bild. Aber das ist natürlich nur unsere bescheidene Meinung.

Bierfest Siegburg 2015 Ausgehen Bonn Kneipen Bars gute Lokale große Bierauswahl
Ein wenig Streetfood gab es auf dem Siegburger Bierfest auch…
Bierfest Siegburg 2015 Ausgehen Bonn Kneipen Bars gute Lokale große Bierauswahl
….und dieser Cocktail-Pick-Up gefiel uns sogar ganz gut – wobei das Sortiment eher klassisch blieb.

Wir besuchten nach dem Bierfest noch für ein wirklich leckeres Bier das Siegburger Brauhaus und fragten auch nach seiner Abwesenheit auf dem Fest. Der Köbes lächelte nur: der Chef wolle das nicht. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Besondere Biere mögen halt ein besonderes Umfeld…

Hier noch einmal die Webseite und der Auftritt bei Facebook des Siegburger Bierfest. Die auf der Webseite genannten Craftbeer-Sorten konnten wir übrigens auf dem Bierfest nicht finden…

Ein Gedanke zu „Ein Bierfest in Siegburg?

  1. Hallo Holger,
    Dein Bericht trifft (leider) voll zu und entspricht meinen negativen Eindrücken vom Besuch am Samstagabend. Ich bin beim Bier nicht geschmacklich festgelegt, probiere gerne lokale und unterschiedliche Biere und differenziere beim Durst, wonach mir jeweils ist. Also bringe ich Neugier mit und Respekt vor dem Handwerk, der Braukunst.
    Erhofft hatte ich mir Informationen und Demonstrationen zum Thema, vielleicht eine „Sendung mit der Maus“ für den interessierten Biertrinker. Leider nichts von alledem. Trotzdem bestellte ich ein Craft-Bier mit einem Namen – nichtssagend wie gewürfelt – und unerwartetem Mangogeschmack. Huch?!? Informationen gab es keine, nicht mal ob es nur Aromatropfen waren oder echte Frucht. Sehr schade und echte Anti-Werbung für das Siegburger Bierfest.
    Was war gut? Die BAP-Coverband ‚Mam‘, ein Köstrizer und ein Kilkenny. Leider zu wenig für eine Empfehlung des Bierfests.
    Cheers, Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *