Lieblingskneipe! Tirza & Andreas im Limes

Im Limes treffen wir immer wieder Leute, die wir kennen. Hier ist einfach Gott und die Welt.”

Menschen, Kneipen, Portraits. Ein Projekt von We love Pubs

Limes Bonn


Die Gäste: Tirza und Andreas wurden etwas weiter südlich am Rhein und an der Ahr geboren, kommen aus Bad Breisig und Ahrweiler. Dort trafen sie sich, lernten sich kennen, verliebten sich, heirateten 2010, zogen im selben Jahr aus beruflichen Gründen nach Bonn und wohnen nun rechtsrheinisch. Andreas ist als IT-Berater immer wieder viel unterwegs, die Projekte liegen mal hier, mal dort. Tirza als Krankenpflegerin pendelt zwischen den Schichten – weshalb feste Gewohnheiten einen ankernden Rahmen bilden, so wie das Limes. Beide sind trotz der Verbundenheit zur Ahr eher Bier- als Weintrinker, beide sind auf Twitter aktiv, so musste We love Pubs ihnen fast zwangsläufig begegnen. Und da wir uns mittlerweile auch privat kennen, freuen wir uns, mit beiden ihre Lieblingskneipe besuchen zu dürfen.

Die Kneipe: Das Limes ist eine Art Bonner Haus der Biere – mit fünfzig Bieren aus Fass und Flasche bietet es die größte Bierauswahl Bonns, dazu viel rockige Musik gemischt mit Metall, Irish Folk und einigen Oldies. Hier trifft sich, wer in Bonn gute Musik und gutes Bier sucht. Dazu passt die Stimmung: ungezwungen, lässig, ohne aufgesetzt zu sein. Von außen eher unscheinbar, ist es innen fast immer gut gefüllt.

Die Gründe: Lässig und ungezwungen – Tirza und Andreas besuchen das Limes gerne für den letzten Absacker nach der Altstadt-Tour. Hier kann man abschalten und trifft doch immer irgendjemanden. Immer wieder werden Hände geschüttelt oder zugenickt – dennoch bietet die eigene Ecke einen festen Anker. Hier ist alles kann, nichts muss. Denn eigentlich haben Andreas und Tirza ganz unterschiedliche Kneipen-Vorlieben: ihn zieht es eher zum Fußball in den Pub, sie für die Musik in die Musiktruhe – im Limes finden beide ihre Nische, Andreas spricht lachend vom „kleinsten gemeinsamen Nenner“.

Die Links: …zu unserem Bericht über das Limes am Rande der Altstadt …und zur Homepage des Limes Bonn.

Die Bilder: „Der kleinste gemeinsame Nenner“ täuscht, auf den Bildern präsentiert sich ein toll harmonierendes Paar. Es sind die kleinen Blicke, wenn er spricht und sie lächelt oder andersherum. Man merkt, dass hier zwei gemeinsam genießen können und das bestimmte Etwas dabei in der Luft liegt – und wenn es am Kickertisch gegeneinander geht, dann knistert es doppelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *