Bahnhöfchen/ Beuel/ Rheinaustraße

Fast einhundert Beiträge haben wir gebraucht, um als Beueler endlich über das Bahnhöfchen zu schreiben. Oft waren wir zu Gast, aber der Bericht stand lange aus. Vielleicht haben wir unbewusst gezögert. Viele Mit-Bonner und -Beueler bezeichnen das Bahnhöfchen als den schönsten Biergarten Bonns oder als ihren ganz persönlichen Lieblingsbiergarten. Wir teilen diese Sicht nicht ganz. Keine Frage: das Bahnhöfchen in Bonn-Beuel ist ein wunderschönes Lokal in bester Sonnenlage am Rhein. Und dennoch ist es weder unser Lieblingsbiergarten noch der aus unserer Sicht schönste Biergarten Bonns. Über solche subjektiven Ansichten kann man natürlich endlos streiten – wir wollen trotzdem kurz unsere Sicht darlegen. In bester Ted-Mosby-Manier haben wir eine kleine Pro-Contra-Liste erstellt. Und keine Angst, wir wollen in keiner Weise bestreiten, dass man im Bahnhöfchen Bonn ganz wunderbar ausgehen kann!

Bahnhöfchen Bonn Beuel Restaurant Kneipe Biergarten

Die Pros

Da wäre natürlich zuerst einmal die Lage des Bahnhöfchens: diese ist wie bei so vielen Bonner Biergärten umwerfend und durch die vielen Beueler Sonnenstunden hat der Biergarten lange Abendsonne. Aber auch in der kalten Jahreszeit empfehlen wir das Bahnhöfchen, denn das liebevoll arrangierte alte Bahnhofsgebäude der stillgelegten Bröltalbahn versprüht das sonnige Flair eines Wintergartens. Da eine Seite im Winter nur von Zeltplane abgedeckt ist – es handelt sich wirklich um einen alten Bahnhof mit offenem Außenbereich – stehen reichlich Heizstrahler und Decken zur Verfügung, man sitzt hinter großen Fensterfronten und kann immer noch die Nähe zum Fluss spüren. Das Innenambiente mit einigen Grünpflanzen, Barhockern und Korbsesseln lädt also zu jeder Jahreszeit ein! Dazu passen die großen Laternen an der Grenze zwischen offenem Innenbereich und Biergarten, die ein wenig Bahnhofsgefühl im besseren Sinne versprühen und Postkartenromantik aufkommen lassen. Und natürlich kann man im Bahnhöfchen essen, vom Frühstück über Mittagessen bis zum Abend wird eine Speisekarte für alle Tageszeiten geboten.

Bahnhöfchen Bonn Beuel Restaurant Kneipe Biergarten 

Bahnhöfchen Bonn Beuel Restaurant Kneipe Biergarten  Bahnhöfchen Bonn Beuel Restaurant Kneipe Biergarten

Die Cons:

Aber da das Beueler Bahnhöfchen nun einmal nicht unser Lieblingsbiergarten in Bonn ist, haben wir auch eine Contraliste: Zu erst einmal finden wir, dass man im Außenbereich zu eng bestuhlt sitzt. Die Bierbänke sind in den hinteren Außenbereich gerutscht und die Zweiertische mit Korbstühlen stehen reichlich eng beieinander – wobei wir andererseits verstehen, dass gerade im Sommer jeder Gast mehr auch in einem vollen Biergarten wichtig ist. Außerdem überzeugt auch die Karte nicht ganz. Das reichhaltige Angebot an Speisen fällt eher einen Euro teurer aus. Auch hier berechtigt die Lage zweifelsohne dazu, außerdem fallen im Winter durch die fehlende feste Außenwand zum Rhein sicherlich immense Heizkosten an – dieser Kritikpunkt wiegt also nicht schwer. Stattdessen würden wir die Auswahl auf der Getränkekarte stärker negativ gewichten. Diese entspricht aus unserer Sicht eher dem, was ein wenig anspruchsvoller Radtourist wünscht. Es gibt zwar reichlich Spirituosen (aber kehrt man hier für einen Fernet oder Asbach ein?), aber Biere, Säfte, Weine, das alles bleibt im überschaubaren Bereich. Cocktails, die hier wunderbar zum Sonnenuntergang am Rhein passen würden, fehlen auf der Karte ganz. Allerdings gibt es, obwohl auf der Karte nicht ausgezeichnet, Hugo und Aperol Spritz. Dennoch: hier wäre etwas mehr Mut eine Bereicherung, die gut zur Ausrichtung des Lokals passten würde, z.B. eine größere Weinauswahl, oder Cocktails und Longdrinks.  

Das Fazit:

Jeder merkt, die Proliste überwiegt und das Bahnhöfchen ist eine schöne Mischung aus Restaurant, gehobener Kneipe, etwas Bar und im Sommer viel Biergarten. Für den schönsten Biergarten Bonns fehlen aus unserer Sicht aber einige kleine Details.

Bahnhöfchen Bonn Beuel Restaurant Kneipe Biergarten

Deshalb unsere Meinung: Ein wunderschöner Ort zum Ausgehen in Bonn, sommers wie winters nett, aber nicht uns Lieblingsbiergarten… 😉

Testtag: Montag (bei schönsten Sommerwetter)

Fass: Sion, Jever

Flasche: Schneider Weisse

Besonderheiten: Rheinlage, altes Gebäude der Bröltalbahn (etwas weiter rheinab sind noch Schienen sichtbar), immer für einen Radausflug gut – z.B. auf unserer Biergarten-Tour am Rhein

Internet: www.bahnhoefchen.de

8 Gedanken zu „Bahnhöfchen/ Beuel/ Rheinaustraße

  1. Irgendwie habe ich das Gefühl, ihr habt ein anderes Bahnhöfchen getestet, als ich es als direkter Nachbar seit ca. 13 Jahren kenne?!? Ich zitiere gern mal meinen Kommentar, welchen ich bei eurer Kollegen von Bonn geht Essen auf Facebook hinterlassen hatte:
    “Ne, das Bahnhöfchen und ich werden wohl keine Freunde mehr. 13 Jahre wohnen wir jetzt schon 150m zu Fuß entfernt, ca. einmal im Jahr gehen wir wieder hin und geben dem Bahnhöfchen eine Chance. Aber es ist immer das Gleiche: der tolle Ausblick und die Lage machen den, selbst zur Winterzeit bei nur 3 besetzten Tischen, grottenschlechten Service und das absolut überteuerte Essen nicht wett. Leider…. Was bringt mir die Aussicht, wenn ich auf eine 2. Tasse Kaffee eine Stunde!! warten muss (bei leerem Restaurant)? Und was bringt mir eine labberige Waffel mit Sprühsahne, wenn ich Sie mangels Service ohne Kaffee bekomme? Vielleicht hat sich das mittlerweile gebessert, nach 1,5 Jahren werden wir es bei Gelegenheit wieder testen, aber ich bin da nur ganz wenig optimistisch.”
    Freuen würde es mich ja, in der direkten Nähe einen gescheiten Biergarten zu haben. 🙂

    1. Hallo Christian! Danke für die wichtige Ergänzung! Vielleicht hatten wir bisher einfach innerhalb Glück oder du innerhalb Pech – aber ist auf jeden Fall wichtig. Und zugegeben: besonders schnell war die Bedienung bei uns auch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *