Ein schwimmender Biergarten – die Disco Lounge auf der Filia Rheni

Bonn hat unendlich viele schöne Biergärten, aber dass der Rhein der eigentlich schönste Biergarten in Bonn ist, hatten wir ja schon mehrfach geschrieben. Und dann kontaktierte uns die Bonner Personen Schiffahrt (BPS) und lud uns so einem Ausflug auf einem schwimmenden Biergarten ein, nämlich der Filia Rheni. Grund Genug für ein kurzes Off Topic zu einer wirklich schönen Sommerveranstaltung!

Disco Lounge BPS Bonn Filia Rheni

Die Filia Rheni gehört zur Flotte der in der BPS zusammengeschlossenen Schiffe und die Idee, die Ausflugsdampfer auch für andere Veranstaltungen als den Nachmittagsausflug ins schöne Siebengebirge zu nutzen, findet scheinbar immer mehr Anhänger. Ein Partyschiff bietet z.B. auch die KölnDüsseldorfer und in Bonn waren wir im Winter ganz begeistert vom „Township“, der zwischen Oktober und März zur Kultur- und Partylocation umgebauten „Beethoven“.

Die BPS verfolgt einen leicht anderen Weg und die abendliche Tour auf dem Rhein, an der wir am Freitag des Pfingstwochenendes teilnahmen, richtet sich weniger an die jungen Partygänger der Generation zwischen 18 und 25, sondern nach unserer Einschätzung eher an ein Publikum über 30 mit open end.

Um 19.00 Uhr versammelten wir uns also rechtzeitig am Anleger unterhalb des Alten Zolls und bevor um 19.30 Uhr der Anker gelichtet wurde, stand das erste Weizenbier bereit, der Abend konnte beginnen. Wir hatten dabei Glück mit dem Wetter und Sonne begleitete uns über die dreieinhalbstündige Fahrt bis etwa rheinaufwärts nach Remagen. Toll an so einer Fahrt ist, dass man einfach gemütlich sitzen kann und weil das Schiff nicht anlegt, auch nicht von Gefühl verfolgt wird, schnell noch irgendwohin zu müssen. So gleitet man sanft gegen die Strömung in die untergehende Sonne hinein, genießt sein Bier oder tanzt – denn im Heck des Schiffes gibt es DJ und Tanzfläche. Wer lieber sitzt, redet und vielleicht auch essen möchte, der findet im vorderen Schiffsteil ausreichend Platz.

Disco Lounge BPS Bonn Filia Rheni

Disco Lounge BPS Bonn Filia Rheni

Das Gefühl, langsam die Sonne zwischen den Hügeln des Siebengebirges versinken zu sehen, können wir nur jedem empfehlen: es ist einzigartig und überhaupt bietet der Rhein einen ganz anderen, spannenden Blick von der Flussmitte aus. Irgendwo kurz vor Remagen verabschiedete sich die Sonne schließlich hinter den Bergen und wir persönlich ließen die Tänzer einige Zeit Tänzer sein, suchten uns eine ruhige Stelle auf der Filia Rheni und genossen einfach nur das Gleiten auf dem Strom, die Dunkelheit und unser Weizen.

Disco Lounge BPS Bonn Filia Rheni

Wir hatten also einen wunderschönen Abend, aber wir wäre nicht wir, gäbe es nicht einige Verbesserungsvorschläge. Das Konzept der Disco Lounge – so heißt die Veranstaltung der BPS – ist noch recht jung und so gibt es aus unserer Sicht noch Optimierungsmöglichkeiten:

Direkt am Anleger überraschte uns ein großes Plakat mit der Aufschrift „Abendfahrt mit Musik“ und dazu sehr laute, beatlastige Fetenhits der 90er Jahre. Das hätten wir anders präsentiert, denn eine Abendfahrt mit Musik spricht ggf. ältere Gäste als das Zielpublikum an, die Musik jedoch deutlich jüngere – auf diese Weise wird die eigentliche Zielgruppe vielleicht eher abgeschreckt, denn eine Fetenhits-Party passt eigentlich nicht zu Lounge und Sonnenuntergang. Zum Start wäre aus unserer Sicht eine gemütliche, aber loungige Atmosphäre wünschenswerter gewesen. Später stellte sich diese passend zu Namen der Disco Lounge jedoch etwas mehr ein.

Auch die Getränke haben uns nicht ganz glücklich gemacht und wir möchten jetzt ausnahmsweise nicht Sion, Bitburger und Erdinger kritisieren. Aber passend zum Konzept wären aus unserer Sicht einige coolere Cocktails und Longdrings passend gewesen. Zum Sonnenuntergang würde ein Long Island Ice Tea oder ein Swimming Pool doch wunderschön passen… Wir selber könnten uns natürlich auch ein alternatives Craftbeer vorstellen.

Dass das Konzept vielleicht noch nicht ganz stimmig ist, zeigte an diesem wetterbegünstigten Freitag auch die Zahl der Gäste, denn das Boot hätte sicherlich noch einmal die doppelt Zahl aufnehmen können. Unser Gedanke war, dass der BPS vielleicht ein Partner mit mehr Club- und Partyerfahrung helfen könnte. Denn im bisherigen Gesamtbild wirkt die Veranstaltung etwas zu sehr nach der normalen sonntäglichen Ausflugsfahrt ohne klare Ausrichtung, hat allerdings viel mehr Potential. Das abzurufen und die Ausrichtung musikalisch und hinsichtlich der Getränke noch stärker auf eine Zielgruppe zwischen 30 und 45 auszurichten, erscheint uns sinnvoll und wünschenswert für diesen tollen schwimmenden Biergarten! Dann wären auf jeden Fall auch der Preis von 15,90 Euro für die Karte und die auch nicht ganz günstigen Getränkepreise besser zu rechtfertigen.

Dennoch ist unser Fazit: Die Disco Lounge auf der Filia Rheni hat Spaß gemacht und wir empfehlen allen, die Fahrt einmal mitzumachen und den atemberaubenden Sonnenuntergang vom Schiff aus zu genießen. Die Bonner Personen Schifffahrt hat hier eine schöne Idee auf den Weg gebracht. Dass einige Details noch ausfeilbar sind, schadet ja nicht, denn aus gut kann ja immer noch besser werden.

Hier auch die Links zur Homepage und zur Facebook-Seite der Bonner Personen Schifffahrt, aber auch der Direktlink zur Disco Lounge. Auf Twitter findet ihr den Account unter @BPS_Bonn.


PS: aus Gründen der Rechtschaffenheit weisen wir darauf hin, dass wir mit einer Gruppe von vier Personen von der BPS zu der Fahrt als Tester eingeladen waren. Dies ist in unsere Bewertung nicht eingeflossen.

5 Gedanken zu „Ein schwimmender Biergarten – die Disco Lounge auf der Filia Rheni

  1. Vielen Dank für diesen ausführlichen und lesenswerten Bericht! Die wertvollen Tipps aus Sicht von Gästen werden wir sicher nicht unbeachtet lassen. Herzliche Grüße Astrid Borig für die BPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *