Bonner Getränkemärkte. Geht! Hier! Hin!

Kennt ihr das – man lädt zu einem besonderen Anlass ein, aber irgendwie soll es dann doch kein Allerweltsbier sein, das man den Gästen bietet. Also ab ins Auto und anstelle des benachbarten Supermarkts schnell einen Getränkemarkt in Bonn angesteuert. Aber Getränkemarkt ist keinesfalls gleich Getränkemarkt.

Wir haben uns deshalb in Bonn umgesehen und geschaut, wo es denn eine wirklich große Auswahl gibt. Denn Biervielfalt muss sich ja nicht nur in der Kneipe zeigen. Dieser Bericht geht also der Frage nach, wo ihr in Bonn die beste Bierauswahl findet und welcher Bonner Getränkemarkt exotische Biere führt. 08/15 kann ja jeder.

Wir haben also bei unserer Testrunde vor allem auf Biere geachtet, aber darüber hinaus positiv wahrgenommen, wenn auch Wein, Whisky, Wodka oder Gin und Sommergetränke wie Pimm´s den üblichen Standard übertreffen. Aber Säfte und Schorlen interessieren uns einfach nicht und sind nicht in die Bewertung mit eingeflossen.

Vier Märkte haben es dabei in die engere Auswahl geschafft und wir haben ein kleines, ganz subjektives Ranking erstellt. Lest selbst:

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl


1. P&M Getränke, Elsässer Straße/ Friesdorf (www.pm-getraenke.de)

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl

Das Nonplusulta unter den Bonner Getränkemärkten, quasi der Mercedes der Bierauswahl. Aber stopp – man tut diesem Juwel unrecht, wenn man es auf Bier reduziert. Hier! Gibt! Es! Einfach! Alles!

Die Geschichte von P&M begann schon 1974, damals noch als reiner Weinkeller. Mit Übernahme durch die Familie Görtz 1986, die das Geschäft heute noch im Familienbetrieb führt, begann die Ausweitung zum heutigen Paradies für Getränkefreunde – und wir müssen es sagen: für Bierfreunde und Biergenießer!

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl

Nachdem schon in den 80ern, also deutlich vor der aktuellen Modewelle, die ersten süddeutschen Hellen mit ins Programm aufgenommen wurden, finden sich hier heute Craftbiere aus aller Herren Ländern – die eindeutig größte Auswahl an Craftbeer in Bonn. Aber natürlich gibt es nicht nur Crafts, sondern Familie Görtz macht sich die Mühe und bereist deutschlandweit kleine und mittlere Brauereien. So findet sich ein hervorragendes Sortiment an Hellen, Weizen, Bockbieren usw. usw. Im Gespräch mit einem der beiden Juniorchefs merkt man schnell, dass hier persönlicher Kontakt zu Brauern und Kunden gepflegt wird – einfach hingehen und fragen, hier wird man toll, ganz individuell und mit hohem Fachwissen beraten!

P&M-Getränke ist aus unserer Sicht jedoch nicht nur die Adresse für die größte Bierauswahl in Bonn, sondern das Haus hält auch ein gut sortiertes Wein-, Sekt- und Spirituosen-Sortiment vor.

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl

Ganz besondern loben müssen wir neben dieser einzigartigen Getränkeauswahl in Bonn aber auch die Aufmachung des Hauses: von außen wirkt der Markt unscheinbar, fast wie ein Tante-Emma-Laden. Aber im Inneren verbirgt sich ein L-Förmiger, bis in die kleinste Ecke bestellter, nein, dekorierter Raum. Die Getränke werden größtenteils in alten Holzkisten präsentiert, dazu durchzieht ein Fließband das Haus und verbindet Hinter- und Vorderraum, so dass der Kunde keine Kisten schleppen muss – einzigartig und an sich schon sehenswert!

Natürlich finden sich hier keine 08/15-Getränke – ihr Vertrieb wird sogar prinzipiell abgelehnt. Das führt dazu, dass viele Getränke, auch viele Biere, etwas teurer angeboten werden. Aber wie wir schon so oft schrieben, hat Qualität einen Preis und soll ihn auch haben. Es gibt jedoch in allen Preisregionen Auswahl. Auf eine einfache Formale gebracht: hier kann man von fair bis teuer sehr gut wählen, nur Discount gibt es nicht.

Auswahl: über 250 Biere von ca. 150 Brauereien – Wahnsinn!

Beispiele zum Staunen: Ale Mania sei als Bonner Craft Beer hervorgehoben, die einzigartige Auswahl an Craft Beer und fränkischen Bieren muss genannt werden – alles andere würde jeden Rahmen sprengen! Hier gibt es alles!


2. —

(diesen Platz können wir nicht mit gutem Gewissen vergeben, zwischen Platz 1 und 3 liegen aus unserer persönlichen Sicht Lichtjahre)


3. Edeka Mohr, Bornheimer Straße/ Weststadt

Tipp für guten Getränkemarkt in Bonn

Wie jetzt – doch ein Supermarkt? Ja, aber was für einer. Edeka führt in Bonn mittlerweile einige Tempel des Einkaufsvergnügens – und soweit wir es beurteilen können führt kein Edeka derart viele Biere aus aller Herren Länder wie der Markt in der Bornheimer. Dabei muss allerdings der Fairness halber erwähnt werden, dass Edeka Mohr seine Auswahl angeblich teils über die oben besprochenen P&M Getränke bezieht und deshalb häufig etwas teurer ist – wer in Bonn Craftbeer sucht, sollte aus unserer persönlichen Sicht zuerst obige Adresse ansteuern.

Edeka ist natürlich ein Supermarkt, das sieht man auch im gesonderten, gut und großzügig sortierten Getränkemarkt. Es ist also nur logisch, dass hier auch Massenware angeboten wird. Aber das Gewicht von Massenproduktion zu Nischenprodukte hält sich hier gut die Waage und im Biersektor wechseln die Flaschenweise angebotenen Crafs, aber auch die süddeutschen Biere regelmäßig und bieten immer neue Highlights. Wer zudem bestimmte englische und belgische Marken sucht, vor allem die größeren, vielleicht im Urlaub liebgewonnenen Brauereien, der sollte hier suchen.

Dazu finden sich hier auch viele Weine in ganz diversen Preis- und Qualitätsstufen sowie Spirituosen, die nicht jedes Haus bietet. Verweisen möchten wir auf die aus unserer Sicht ordentliche Auswahl an Tonic-Water für die Bonner Gin-Freunde.

Auswahl: Biere von ca. 70-80 Brauereien (durch das große Sortiment an Einzelflaschen teils schwer zu erfassen, zudem wechselnd)

Beispiele zum Staunen: Ale-Mania, diverse bekannte Größen aus England (Fullers) und Belgien (Duvel, Lindeman´s…), Craftbiere aus aller Herren Länder


4. Trink Gut, Gerhardstraße/ Beuel (und weitere Filialen)

Ok, Trink Gut ist kein Geheimtipp, sondern der jedem bekannte Getränkemarkt von nebenan. In Bonn gibt es vier Märkte und die Bezeichnung Discounter gefällt uns eigentlich gar nicht. Dennoch finden wir die Bierauswahl durchaus noch gut und akzeptabel reichhaltig – zwar keine Craftbiere, aber für den Normalverbraucher etwas über den Standard hinausgehend. Wir haben uns die Beueler Filiale angesehen, aber soweit wir wissen sind alle Märkte gleich bestückt.

Der Trink Gut präsentiert sich wie der klassische Discounter und hohe Regalwände, wie man sie auch bei Aldi oder Lidl für Lebensmittel fände, prägen das Bild. Natürlich bekommt man hier alle großen Marken, aber auf denen soll unser Augenmerk nicht liegen. Und auch Hansa oder das Hausbier Traugott Simon (dieses „Bier mit dem lustigen Namen“ fällt aus unserer Sicht vor allem durch diesen auf) haben wir natürlich links liegen gelassen. Positiv haben wir aber registriert, dass recht viele exotische mittelgroße Brauereien vertreiben werden und insbesondere in den Bereichen Weizen und Helles eine große Auswahl besteht. Aber auch Freunde des Dunkelbieres oder des Altbieres finden hier gemessen an der eher geringen Beliebtheit dieser Biere eine ziemlich große Auswahl.

Die internationale Ecke ist mittel bestückt. Aber: es gibt die Internationalen und auch wenn hier vor allem die tschechischen, polnischen und spanischen Klassiker zu finden sind, gibt es doch auch Überraschungen und ca. 10 nicht-deutsche Brauereien mit verschiedenen Produkten fanden wir schon ganz gut. Und auch Craft Beer hat es mittlerweile in Sortiment geschafft – wenn auch in deutlich geringerem umfang als bei den zuvor genannten Märkten. Während es hier früher eher die Craft Beer-Versuche der großen Brauereien gab, sind heute auch kleine Start Ups dabei, z.B. Schoppe-Bräu aus der Berlin.

Bonn guter Getränkemarkt Tipp P&M Getränke Craft Beer große Bierauswahl

Sehr gut sortiert präsentiert sich auch das Spirituosenregal, das eindeutig über den Massengeschmack hinausgeht. Das gefällt uns und es ist ja völlig ok, auch die Masse zu bedienen. Aber die kleinen Extras machen es halt und die bietet Trink Gut auch.

Auswahl: Biere von ca. 60 Brauereien

Beispiele zum Staunen: Hasen-Bräu, diverse Biere von Störtebeker, Schoppe-Bräu, Sonderedition von Maisel & friends


 5. Getränke Karussell, Euskirchener Straße/ Endenich

Wir haben diesen Markt mit in unser Ranking aufgenommen, weil er für lokale Endenicher Verhältnisse doch etwas über den Standard hinaus geht, die Distanz zu den zuvor besprochenen Märkten ist aus unserer persönlichen Sicht jedoch groß.

Im Karussell werden zwar vor allem bekannte Großbrauereien angeboten, aber mit Hövel`s, Kilkenny, Andechser, Augustiner und Tegernseer auch Alternativen, die zurzeit der Mode entsprechen. Die Tatsache, dass wir diese Biere noch namentlich nennen können, was vor allem auf den ersten drei Plätzen des Rankings unmöglich war, mag für sich sprechen. Nett fanden wir, dass mit Cramer eine kleine Brauerei aus der Eifel mit verschiedenen Produkten im Sortiment auftaucht.

Auswahl: Biere von ca. 35 Brauereien

Beispiele zum Staunen: Cramer


PS: Die Berichte in diesem Blog werden grundsätzlich nicht gesponsert oder bezahlt. In diesem Fall erhielten wir jedoch in einigen Fällen einzelne Flaschen kostenlos zur Probe. Dies ist in die Bewertung nicht mit eingeflossen. Solltet ihr selber We love Pubs unterstützen wollen, findet ihr unten einen 1-Euro-Spendenbutton.

11 Gedanken zu „Bonner Getränkemärkte. Geht! Hier! Hin!

  1. OK, das Thema Bierversorgung habt Ihr dankenswerterweise vorbildlich abgedeckt. Kennt Ihr zufällig einen ähnlichen Artikel, der sich mit der nichtalkoholischen Getränkeversorgung befasst?Das Colafantasprite-Einheitsgeblubber bekommt man natürlich überall, für Prenzlbergmuttis im Geiste führen viele Märkte auch das Bionadesoritment einmal rauf und runter, der Hipster von heute findet in der Regel auch Fritz und Clubmate, aber wenn es um Limonaden wie Wostok, 1337mate, Skull und ähnliches geht, sieht es im Bundeskaff erbärmlich aus. Wenn Ihr da was hättet, wäre Euch ewiger Lobpreis gewiss.

    1. Oh Mann, für ewigen Lobpreis würden wir jetzt wirklich gerne weiterhelfen. Geht aber leider nicht: von Cola-Getränken und auch allen coolen Alternativen haben wir gar keine Ahnung, das trinken wir nie und haben deshalb maximal Laienwissen (wäre auch durchaus ein Kritikpunkt an unseren Posts im Blog, wissen wir…). Deshalb entschuldige, Mia, da können wir leider gar nicht helfen! Soweit wir wissen hat http://www.bonngehtessen.de da auch nichts.

    1. Hi Sebastian, danke für den Hinweis! Haben wir uns beide angesehen, aber nicht als top-fünf-tauglich bewertet. Oder haben wir da exotische Getränkehighlights übersehen?

  2. Ich bin mit Bier praktisch seit der Muttermilch großgeworden 😛 Sie kommt aus Bayern, die Verwandten leben verteilt in Franken und Südbayern. Leider nimmt auch hier der Anteil der Privatbrauereien immer weiter ab 🙁 Mein absoluter Non-plus-ultra-Favorit ist natürlich ebenfalls
    P M, ansonsten bietet aber auch Daniels Getränke Fachmarkt (Königswinterer Str. 541 53227 Bonn) eine passable Auswahl zumindest an süddeutschen Bieren. Danke auch für das Interwiev mit dem P M Jungs, ich wollte schon immer fragen, wie sie ihr Bier beziehen und ziehe den imaginären Hut jetzt noch ein Stück tiefer vor ihnen! Persönliche Abholung und wieder zurück, starkes Stück :P!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *