Wespennest/ Südstadt/ Argelanderstraße


Zur Zeit kein regulärer Kneipbetrieb. Kann für Gesellschaften gemietet werden.


Zum einjährigen Geburtstag von We love Pubs im Januar 2015 haben wir nach einem klassischen Ausgehviertel für den Geburtstagstest gesucht – und Kneipen in Bonn, da steht die Südstadt natürlich hoch im Kurs, und so waren wir im Wespennest (und anschließend noch im Lamme und im Zartbitter).

Wespennest Bonn

Die Bonner Südstadt, da denken wir an studentisches Ausgehen, viele nette Kneipen, junge Leute, gute Stimmung. Deshalb waren wir bei unserem Besuch auch wieder einmal überrascht, dass sich dieser Stadtteil offensichtlich im Wandel befindet und die Studis langsam verdrängt werden (was uns übrigens ein OFF TOPIC zu Bonner Ausgeh-Stadtteilen wert war).

Das Wespennest steht dabei fast schon beispielhaft für den Strukturwandel in Bonns Jugendstil-Prachtviertel. Seit 1981 an der Ecke Reuterstraße/ Argelanderstraße beheimatet, handelte sich um beim Wespennest lange um ein Lokal für ein-, aus- und umherschwirrende Studenten. Mittlerweile sind die Gäste jedoch mit der Kneipe groß geworden und wie vielerorts in der Südstadt zählt das Publikum mehr als 40 Lenze, so dass die Trink-Kneipe jetzt eher eine Mischung aus essen, trinken, gemütlich sitzen und klönen darstellt.

Der Innenraum zeigt sich sehr hölzern, rustikale Sitznischen dominieren: massive, helle Holztische mit festen Holzeckbänken. Das wirkt etwas gutbürgerlich, passt damit aber zur Speisekarte mit traditionellen Gerichten und auch zum Gesamtambiente aus gerahmten Photografien aus dem 19. Jahrhundert oder der Kaffeemühle an der Wand. Obwohl, Stichwort Ambiente: stellenweise erschien es uns etwas zusammengewürfelt, weil in der Grundanlage solide-hölzern-bürgerlich, aber auch durchbrochen von zwei sich umarmenden Porzellan-Schweinen, einer ausgestopften Gans… Außerdem fehlte uns ein wenig die Musik.

Das Publikum – und das Haus war voll! – kommt mittlerweile vermutlich eher zum Essen als zum reinen kneipigen Trinken, obwohl die Bierauswahl nicht schlecht ist: neben den etwas unspezifischen Angaben der Karte zu den Klassiker – hier heißt es nur „Pils“ und „Kölsch“ (PS: Jever und Früh) – werden vom Fass auch tschechisches Budweiser und Andechser Hell ausgeschenkt. Aus der Flasche gibt es noch Flensburger und Schneider Weisse. Die übrigen Getränke, z.B. der Whisky, fallen nicht weiter durch besondere Marken oder spezielle Auswahl auf.

Deshalb unsere Meinung: Durchaus ein Bonner Klassiker, aber vielleicht eher für die Kombination aus essen und trinken

Testtag: Freitag

Fass: Jever, Früh, Budweiser, Andechser Hell

Flasche: Flens, Schneider Weisse

Besonderheiten:

Internet: www.wespennest-bonn.de

Wespennest (2)

4 Gedanken zu „Wespennest/ Südstadt/ Argelanderstraße

    1. Danke für die Ergänzung! Ja, leider, die Südstadt ändert sich… Obwohl das Wespennest nie unser Lieblingslokal war, ist es schade, dass hier mehr und mehr Kneipen verschwinden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *