Rheinpavillon/ Südstadt/ Rathenau-Ufer

Tatsächlich ist mir aufgefallen, dass der Rheinpavillon, nach der Eigentümerfamilie auch bekannt unter „Heppy`s Garten, in meinem Freundeskreis kaum jemandem etwas sagt. „Wo möchtest Du heute hin…?“ war durchaus eine mehrfach gestellte Frage. Dabei liegt der Pavillon in allerbester Bonner Lage, direkt am Rhein unterhalb der Universitätsbibliothek und am Fähranleger der „Rheinnixe“. Ein wenig mag diese fehlende Bekanntheit der Ausrichtung des Lokals geschuldet sein: Man hat sich offenkundig auf Radfahrer, Spaziergänger und ältere Gäste eingestellt und schließt auch schon sehr früh („22 Uhr plus/ minus 2 Stunden“ – nach meiner Erfahrung aber selten plus diese zwei Stunden…). Diese Ausrichtung enthält natürlich ein verständliches und sicherlich erträgliches Geschäftsmodell, dennoch böte dieser Pavillon so viel mehr.

Rheinpavillion (2)

Das Gebäude mutet wie ein halb über dem Rhein schwebendes UFO an und ist innen noch weitestgehend authentisch im Stil der 50er gehalten. Das finde ich persönlich toll, denn es wirkt stimmig und echt, also völlig ungekünstelt. Dazu lässt es sich aus großes Fenstern an der Außenfront des Pavillonovals auf den Fluss schauen. Eigentlich eine sehr chillige Location, wenn Getränke-/Bierauswahl, Musik und Service etwas mehr auf studentische Gäste ausgerichtet wären. Denn hier unterhalb der ULB müsste eigentlich ein Szenetreff der jungen Akademikergeneration sein – ist es aber leider nicht.

Rheinpavillion (1)

Dazu passend wirkt auch der Biergarten trotz erstklassigem Blick etwas zu austauschbar und lässt echten Charme ein wenig missen. Der Blick zum Rhein geht durch etwas lieblose und unnötige Glasscheiben und der Besucher orientiert sich so mehr zur Promenade, die man über eine leichte Begrünung hinweg begutachten kann. Das ist sicher nicht schlecht, aber genau andersherum wäre die Gestaltung vermutlich spannender gewesen.

Als Biere werden mit Sion und Veltins übliche Produkte geboten, mittlerweile allerdings mit Augustiner auch eine Aufpeppung des Sortiments. Die Auswahl an Wein, Sekt, Aperitif und anderen hochprozentigen Alkoholika gerät jedoch sehr große und teilweise auch sehr anspruchsvoll (teilweise aber auch dem älteren Geschmack geschuldet). Dazu werden übrigens zahlreiche Säfte geboten. Die Speisekarte liest sich umfangreich.

Rheinpavillion (3)

Bis vor einigen Jahren verfügte der Rheinpavillon noch über ein tolles Sommer-Highlight, nämlich über eine Strandbar auf der steinernen Bootsrampe zum Fluss hinab, die damit sandige Strandatmosphäre auf Augenhöhe zum Wasser bot. Näher konnte man dem Rhein nicht kommen! Durch die zurzeit jedoch regelmäßig später einsetzenden Hochwasserzeiten im Mai/ Juni muss man mittlerweile leider auf dieses Schmankerl verzichten. Soweit ich weiß war die Strandbar zuletzt 2012 aufgebaut – schade, ein echter Verlust!

Deshalb meine Meinung: Top-Lage, aus der aber mehr zu machen wäre

Adresse & Kartenlink: Rathenauufer 1

Fass: Sion, Veltins, Augustiner

Besonderheiten: Schöne Rheinlage. Tipp für Beueler oder Spaziergänger in Beuel: Unbedingt mit der Fähre übersetzen!

Internet: www.rheinpavillon.de (mit vielen tollen Ansichten des Pavillons!)

3 Gedanken zu „Rheinpavillon/ Südstadt/ Rathenau-Ufer

    1. Absolut berechtigter Einwand. Ich haben die Gesichter jetzt über Photoshop unkenntlich gemacht. Sorry, das sollte nicht passieren und ich achte eigentlich darauf, dass niemand ungefragt zu erkennen ist. Wirte/ Personal frage ich, Gäste versuche ich in der Regel nicht abzulichten oder so, dass die Gesichter nicht sichtbar oder nicht erkennbar sind. Auf jeden Fall danke für den Hinweis! Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *