Billa-Bonn (alt) / Altstadt/ Breitestraße

Das Billa-Bonn ist zweifelsohne ein Klassiker der Bonner Kneipenlandschaft und über Klassiker schreibt es sich schwer. Ist nicht eigentlich schon alles gesagt? Nun ja, mindestens seit der Auszug der Betreiber aus der Altstadt feststeht (Mietvertrag wurde aufgrund von Eigenbedarf nicht verlängert…) und das Nachfolgelokal in der Rheingasse auch schon feststeht, sollte ein weiterer Blick auf diese tolle Traditionskneipe geworfen werden.

Wer nicht ganz neu in Bonn ist, der weiß um die mehrfachen Ehrungen des Wirtes, Alex, als Bonner „Wirt des Jahres“. Und den urig-gemütlichen Charakter des Billa-Bonn kennt vermutlich auch jeder: ein wenig schummrig-düster, stets jung und studentisch, dennoch für jedermann zu empfehlen, im Innern bestückt mit Bier-Email-Schildern, Leuchtreklamen und Fahnen. Eine Kneipe zum Versacken!

Die Bierauswahl wurde mit Bedacht zusammengestellt und enthält vom Fass Klassiker (Reissdorf, Bitburger) und „englischsprachige“ Biere, die es anderswo nicht unbedingt vom Fass gibt (Foster`s, Guinness & Newcastle). Dazu gesellen sich Heineken, Astra Urtyp, Flensburger, Desperados und auch einigen auf der Karte nicht verzeichnete australische Biere (z.B. Victoria Bitter) – nachfragen lohnt sich! Der Charakter des Pubs von Down Under wird also betont. Dementsprechend gibt es zwar ein weiterführendes Getränkeangebot (Wein, Shots, Cocktails…), das jedoch überschaubar bleibt und in einer urigen Kneipe auch nicht im Mittelpunkt stehen sollte.

Wer gerne in Kneipen Fußball schaut, ist im Billa-Bonn auf jeden Fall richtig, das Lokal füllt sich zu Bundesliga, Champions-League und großen Turnieren schnell. Das ist übrigens auch ein klarer Unterschied zum neuen Billa an der Rheingasse – dort wird es keinen Fußball mehr geben.

Müssen wir noch ein Wort zu den Gründen des Auszugs sagen? Lieber nicht. Geld regiert halt die Welt und gegen einen gekündigten Pachtvertrag kann man nun einmal nichts machen.

Deshalb unsere Meinung: Hingehen, bevor Ende 2016 endgültig Schluss ist!

Testtag: Samstag

Fass: Reissdorf, Bitburger, Foster`s, Guinness, Newcastle Brown Ale (wow, das bekommt man sonst fast immer nur aus der Flasche!)

Flasche: Heineken, Astra Urtyp, Flensburger, Desperados, auf Nachfrage australische Biere

Besonderheiten: Fußball via Sky

Billabonn (1)

3 Gedanken zu „Billa-Bonn (alt) / Altstadt/ Breitestraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *