Schänzchen/ Castell/ Rheinufer

Bonn im Sommer ist einfach unschlagbar – und das Schänzchen an der Mündung der Straße Rosental zum Rheinufer bietet ein perfektes Beispiel dafür. Etwas abseits des engeren Zentrums, aber dennoch gut erreichbar, liegt ein wunderbarer Bonner Biergarten, der an sonnigen Nachmittagen zu einem kühlen Bier einlädt.

pubs (8)

Das zweistöckige Areal besteht aus einer etwas über der Rheinpromenade liegenden kiesbedeckten Terrasse unter schützenden Bäumen, bestückt mit runden Holztischen. Der Blick auf den Rein ist von hier oben einfach herrlich. Auf dem Niveau der Promenade finden sich dagegen klassische Bierbänke für alle die, die sehen und gesehen werden wollen.

Direkt neben dem Biergarten finden sich übrigens das Haus einer Studentenverbindung, der auch die Fläche des Schänzchens gehört. Das Verbindungshaus ist ein absolutes Prachtstück unter den Bonner Rheinvillen und niemand muss sich von den Studenten abschrecken lassen – sie stören nicht und bringen eher etwas Tradition in den Biergarten, haben aber darüber hinaus auch einen eigenen, abgetrennten Gartenbereich.

Am Fass finden sich abwechslungsreiche Biere, wie Löwenbräu, Franziskaner, Peters, aber auch wechselnde Saisonangebote (z.B. bei unserem Besuch ein leckeres Märzen). Allein für letztere lohnt sich der Besuch. Aus der Flasche gibt es dazu noch Paulaner, ein Pils wird nicht ausgeschenkt.

Für den hungrigen Gast bietet das Schänzchen süddeutsche Biergartenklassiker (Schweinshaxe, Weißwürste…), aber auch etwas leichtere Kost (Flammkuchen, Folienkartoffeln…).

pubs (9)

Deshalb unsere Meinung: Lohnt sich sehr!

Testtag: Sonntag

Fass: Löwenbräu, Franziskaner, Peters

Flasche: Paulaner

Besonderheiten: Unschlagbare Lage!

3 Gedanken zu „Schänzchen/ Castell/ Rheinufer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *