Anno/ Altstadt/ Kölnstraße

Das am Rande der Altstadt auf der Kölnstraße Ecke Kasernenstraße gelegene Anno (früher Anno Tubac) zählt ohne Zweifel zu den Klassikern der Bonner Kneipenszene. Allerdings wurde jüngst renoviert, das Interieur chique aufgepeppt und dabei auch der Name verkürzt.

Anno Kneipe Bonn Kölnstraße

Die Stimmung ist offen und freundlich und wie in vielen Altstadtkneipen ist man schnell im Gespräch – gemessen daran, dass es sich um ein Sitz-Lokal, nicht Steh-Lokal handelt. Dazu ist der Service gut und die Bedienung nahm sich bei unserem Besuch gerne Zeit für einen kleinen Plausch. Obwohl oder gerade weil das Anno schon fast Kultcharakter hat, bildet die Einrichtung einen eher schwer bestimmbaren Mix aus modern und klassisch. Große Holztische bestimmen das Bild und personenreiche Besuchergruppen finden hier sicherlich Platz für alle. Im Kontrast dazu zeigen die Wände aber frische Elemente, die ein wenig an moderne Kunst erinnern und vom Wirt selbst aus Holzelementen und alten Flaschen gestaltet wurde – das frischt das Lokal nett auf und wirkt wirklich gut!

Anno Bonn

Die Raumstruktur mag ein wenig verwirren: das Lokal wird von einem großen Thekenraum dominiert, der sich direkt hinter dem Eingang erstreckt und ein wenig Brauhaus-Gefühl ausstrahlt. Die Theke befindet sich im Durchgang zu einem zweiten, kleineren Raum. Dieser bietet Intimität, dafür ist der Gang an der Theke eng und diese lädt nicht gerade zu einem Thekenbier ein. Etwas im Hintergrund gelegen findet seine ein zweiter Kneipraum, der aber auch für Sonderveranstaltungen (jeden Freitag Salza-Abend!) genutzt wird. Völlig überrascht hat uns der Blick ins Kellergeschoss, das wir aus menschlichen Bedürfnissen aufsuchen mussten: hier befindet sich eine Kegelbahn, die reserviert werden kann und einen wirklich netten Eindruck macht!

Die Bierauswahl vom Fass bleibt mit Sion und Radeberger unspektakulär klassisch (und wir verstehen immer noch nicht, warum sich Sion derart in Bonn ausbreiten konnte…). Das Flaschensortiment enthält dafür mit Hövel`s und Augustiner zwei echte Highlights und mit Grolsch, Astra Urtyp, Desperados und Erdinger noch reichlich mehr Auswahl. Außerdem gibt es die Craftbeer-Edition von Riegele – klasse! Dazu bietet sich für den Liebhaber eine große Whisky-Auswahl, die deutlich mehr als Altbekanntes bietet. Sehr nett!

Das Publikum im Anno befand sich an unserem Testtag, einem Freitag, mehrheitlich im Bereich 30+. Aber auch Studenten und Silver Ager fühlen sich hier sicherlich wohl.

Die Küche ist aus unserer Sicht zu empfehlen (aber natürlich sind wir kein Restaurant-Test) und vor allem die Schnitzelkarte bietet reichlich Auswahl und schnitt bei unserem Test klassisch-gut ab.

Anno Bonn Kneipe

Übrigens: mittlerweile ist es ja leider auch in Deutschland üblich, dass jedes Lokal einen oder mehrere große Fernseher aufhängt und gefühlt jedes Spiel der 2. Liga live zeigt. Hier stellt das Anno eine erfreuliche Ausnahme dar. Wichtige Spiele laufen zwar auf einem einzigen TV-Gerät, aber „nur klein an der Theke“, wie uns die charmante Kellnerin versicherte. Für den Fußball-Muffel, der ungestört sein Bier trinken will, ist das Anno deshalb sehr zu empfehlen.

Deshalb unsere Meinung: toller Laden, echter Klassiker, für jeden etwas!

Testtag: Freitag

Fass: Sion, Radeberger, Augustiner Helles

Flasche: Hövel’s, Augustiner, Grolsch, Astra Urtyp, Desperados, Erdinger, Riegele Brauspezialitäten (div. Craftbiere)

Besonderheiten: fast kein (!) Fußball, Kegelbahn, Freitag Salza, große Schnitzelkarte

Internet: www.anno-tubac.de

2 Gedanken zu „Anno/ Altstadt/ Kölnstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *