James Joyce/ Zentrum/ Mauspfad

Der Klassiker der Bonner Irish Pubs liegt etwas versteckt in einer arg heruntergekommenen Gasse hinter Galeria Kaufhof und dem Dreieck. Davon sollte sich jedoch niemand abschrecken lassen, denn das James Joyce ist und bleibt an jedem Tag der Woche ein lohnendes Ziel. Wir z.B. waren dieses Mal an einem Mittwoch dort und natürlich war das Lokal gut besucht.

James Joyce Bonn Irish Pub

Das James Joyce hat sich stimmig in das Ambiente eines alten Weinhauses eingegliedert und den hölzernen Charme, der sich noch in einigen Inschriften, Bleifenstern und Holzschnitzereien findet, geschickt um eine typische Pub-Atmosphäre bereichert. In mehreren kleinen bis mittelgroßen Räumen finden sich Sitznischen ebenso wie gemütliche Sessel. Die Stimmung ist freundlich und das Publikum eher studentisch-jung (was alle anderen aber nicht abschrecken sollte – auch der Post-Student oder gestandene Mensch fühlen sich hier nicht fehl am Platze!).

Die Bierauswahl ist groß und hat mittlerweile auch Pub-typischere Züge angenommen: Mit einem Pale Ale von Maisel´s betritt man sogar neue Wege, daneben gibt es irische Klassiker (Murphys, Newcastle) und kleine Schätze (Vulkan, Grevensteiner). Aber natürlich werden auch all die Biere geboten, die im Zentrum vermutlich unvermeidbar sind, da sie den Massengeschmack decken, so z.B. San Miguel oder Misch-Drinks von Becks. Egal, derartig kleine Mankos überdeckt die tolle Whiskey-Karte und auch diejenigen, die einfach nur Wein, Saft oder Cola wollen, werden bedient, obgleich ohne erkennbare Highlights im Sortiment.

Das James Joyce ist also eine tolle Adresse und die Stimmung ist eigentlich immer gut, das Lokal fast immer voll. Dazu bietet die Küche die üblichen Pub-Klassiker in guter Qualität (tolle Fish & Chips!).

James Joyce Bonn Irish Pub

Deshalb unsere Meinung: Hingehen!

Testtag: Mittwoch

Fass: Murphy`s Stout, Murphy`s Red, Newcastle Brown Ale, San Miguel, Sion, KöPi, Grevensteiner Landbier, Maisel´s Pale Ale, Budweiser (Budvar)

Flasche: Astra (Urtyp & Rotlicht), Tiger, Becks, Maisel´s Weizen (Hefe, Kristall, Dunkel), Bayreuther Hell

Besonderheiten: Viele schöne Hinweise auf das ehemalige Weinhaus

0 Gedanken zu „James Joyce/ Zentrum/ Mauspfad

  1. Auch hier läuft immer mal wieder Fußball, aber ich glaube kein Sky.

    Hier ist es immer voll, ab 22/23 Uhr findet man dann ohne Probleme einen Platz, auch unter der Woche.

  2. Carlsberg gibt es ja auch in Irland oft in den Pubs – San Miguel hab ich nicht mehr so auf dem Plan
    Das James Joyce hat ausserdem eine schöne Whisk(e)y-Auswahl. Habe dort den Redbreast für mich entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *